• Beautyprobleme, die nur Brillenträgerinnen kennen

    Schminken ohne Brille kann ganz böse enden... :-D

weiterlesen

Brillen-Make-up: Beautyprobleme, die nur Brillenträgerinnen kennen

Auch wenn Brillen mittlerweile nicht mehr so verpönt sind, sondern sogar als Trend-Piece gelten, müssen sich Brillernträger immer wieder mit negativen Dingen herumschlagen. Vor allem in Sachen Brillen-Make-up würden wir uns manchmal wünschen, Augen wie ein Adler zu haben. Hier kommen die nervigsten Beautyprobleme, die nur Brillenträgerinnen kennen...

Brillen-Make-up: Beauty-Probleme, die nur Brillenträgerinnen kennen

1. Brillen-Make-up-Problem: Verschmierte Brillengläser

Wenn man die Wimperntusche sofort wieder auf den Brillengläsern hat – eine Sache, die uns wirklich in den Wahnsinn treiben kann. Schließlich gibt es fast nichts schlimmeres, als schmutzige Brillengläser. Es ist jedoch kaum zu vermeiden, dass unmittelbar nachdem man die Wimpern getuscht hat, schwarze Schlieren von der Mascara auf den Gläsern zu sehen sind. Denn genau in diesem Moment hat man plötzlich gefühlt die längsten Wimpern der Welt! 

2. Problem: Brillenträgerinnen müssen sich stark schminken

Man muss sich stärker schminken – vor allem, wenn man abends auf eine Party gehen möchte. Sobald man sich mal „dezenter“ schminkt, ist die erste Frage, die man zu hören bekommt: „Bist du krank?“ Daher ist ein starkes Augen-Make-up leider ein Muss für jede Brillenträgerin.

Brillen-Make-up für weitsichtige Mädchen - so geht's! 

3. Brillen-Make-up-Problem: Der Lidstrich

Eyeliner auftragen kann zu einer olympischen Einheit werden. Die Kunst, den Spiegel ganz nah ans Gesicht zu halten um irgendetwas sehen zu können und dennoch nicht ständig mit dem Stift ans Glas zu stoßen, ist eine Meisterleistung.

 

4. Brillen-Make-up-Problem: Du sieht meistens aus wie der Joker

Das hat bestimmt jede Brillenträgerin schon einmal erlebt: Wenn man sich ohne Brille halb blind schminkt und denkt, das Make-up sähe aus wie bei einer Märchenprinzessin. Doch am Ende gleicht man eher dem Joker und man sieht aus, als wäre ein Farbeimer vor deinem Gesicht explodiert. FAIL! 

5. Brillen-Make-up-Problem: Verschmiertes Make-up

Sobald man die Brille auch nur für einen kurzen Moment absetzt, stellt sich heraus, dass es um das Make-up auf der Nase geschehen ist. So oft, wie im Laufe des Tages die Brille hoch und runter gerutscht ist, wundert es wirklich keinen, dass kaum mehr Make-up auf dieser Stelle unseres Nasenrückens zu sehen ist. Da fragt man sich nur, warum man sich morgens eigentlich so viel Mühe gegeben hat. Noch dazu bekommt man genau an dieser Stelle durch leichtes Schwitzen viel schneller unreine Haut. Da würden wir am liebsten nur noch Kontaktlinsen tragen...

 

6. Brillen-Make-up-Problem: Die Brille ist eine Lupe

Vor allem kurzsichtige Mädels kennen dieses Problem: unsere Brille wirkt wie eine Lupe. Daher bleibt es niemanden verborgen, wenn wir uns mal Patzer mit dem Lidstrich erlauben. Noch dazu müssen wir gefühlt alle drei Stunden den Concealer unter den Augen erneuern, denn die ausgetrockneten Fältchen sind dank der Lupen-Gläser nicht zu übersehen.

Du weißt nicht, wie du dich mit Brille richtig schminken sollst? Hier findest du Brillen-Make-up für kurzsichtige Mädchen!

Du willst keine News mehr verpassen? Dann folge uns bei Snapchat: maedchen_de

mehr zum Thema