• Grandiose Erfindung!

    Mit diesem Haartrend umgehst du jeden Bad-Hair-Day! Dürfen wir vorstellen: der Hair Tuck...

weiterlesen

Der Frisurentrend für den Winter: Hair Tuck

Winterzeit ist Rolli-Zeit! Und da man - wenn es kalt, dunkel und nass draußen ist - nicht immer große Lust hat, seine Haare zu einer perfekten Frisur zu föhnen und zu kämmen, zeigen wir euch den besten Trick für alle künftigen Bad-Hair-Days: der Hair Tuck. 

Schluss mit zerzausten Haaren, die sich nicht bändigen lassen. Diesen Winter werden lange Haare jetzt nur noch so getragen. Denn für den sogenannten Hair Tuck braucht man nichts mehr, als einen Rollkragenpullover. Sobald man ihn über den Kopf gezogen hat, verzichtet man einfach auf den Drang, die Haare aus dem Pulli zu befreien und lässt sie sozusagen unter dem Kragen liegen. Unserer Meinung nach ein absoluter Luxus, da du in der früh mit keiner Frisur kämpfen musst. Das Motto heißt: offen und zerzaust. Das ist die ganze Zauberei. 

Doch auch, wenn es ziemlich warm und kuschelig um den Hals ist, könnte es irgendwann unangenehm werden - sobald die Haare anfangen am Hals zu kratzen. Jedes Mädchen mit langen Haaren kennt das Gefühl, wenn diese anfangen zu pieksen und zu kitzeln. Doch da heißt es wohl: Augen zu und durch. Schließlich ist diese Frisur eine klasse Alternative zum Messy Dutt. Und beliebt ist der Trend allemal. Du kannst sie dir aber auch mit einem kleinen Haargummi tief im Nacken fixieren und mit den Fingern nochmal etwas auflockern. Das ist vor allem bei nicht ganz so langen Haaren ziemlich praktisch, denn so rutschen sie nicht immer wieder aus dem Kragen.

mehr zum Thema