• So klappt's beim Friseur

    Mit diesen Tipps von echten Experten wird dein nächster Haar-Termin garantiert zum Highlight!

weiterlesen

Friseur finden: Wie finde ich den richtigen Friseur?

Er kann uns ein neues, sexy Styling-Gefühl geben - aber auch zur echten Katastrophe ausarten: Der Friseurbesuch. Was macht einen guten Friseur aus? Ein toller Schnitt, die richtige Farbe und vor allen Dingen: Die richtige Beratung. Aber woran erkenne ich einen guten oder auch schlechten Friseur? Wie style ich mich am besten? Und: Was tun, wenn doch was schief geht? Wir zeigen dir, worauf du achten musst, wenn es das nächste Mal an deine Haare geht. Damit dein nächster Haar-Termin ein voller Erfolg wird, haben wir die besten Tipps von echten Topfriseur-Experten für euch zusammengestellt - exklusiv für Mädchen.de

Du stehst vor dem Spiegel und begutachtest deine Haare: Hier zu lang, dort zu fransig, die Farbe herausgewachsen oder einfach zu langweilig? Ganz klar: Ein neuer Look muss her. Aber wie findest du den richtigen Friseur?

Tipp 1: Frag deine Freundinnen, ob sie einen guten Friseur kennen

Die erste Adresse in Sachen Friseur-Suche ist immer der Freundeskreis - von den Erfahrungen deiner Mädels kannst du nur profitieren. Top-Friseur und Wella-Haarexperte Ralf Henn meint: "Am besten ist es immer, der Empfehlung einer Freundin zu folgen, die in dem Salon gute Erfahrungen gemacht hat."

Friseurausbildung

Tipp 2: Welcher Friseursalon passt am besten zu dir?

Teuer oder günstig, stylisch oder klassisch, im kleinen Ort oder doch in der hippen Großstadt? Was am besten zu dir passt, musst du selbst herausfinden. "Kundinnen sollten sich einen Salon aussuchen, der ihre individuellen Ansprüche erfüllt", meint Alexandra Kempf, Friseur-Expertin von L'Oréal Professionnel. Viele Friseur-Salons haben eigene Websites - check erst mal die Homepages und schau, ob dir das Konzept, die Preise und die Öffnungszeiten zusagen und wie dein erster Eindruck ist. Falls du Zusatzleistungen beim Schneiden, Pflegen oder Färben möchtest, solltest du im Vorfeld schon gezielt darauf achten. Ist irgendetwas unklar, ruf einfach im Salon an und erkundige dich. Übrigens: Ein guter Friseur-Salon legt schon beim ersten Telefonat Wert auf freundlichen Service. Am wichtigsten ist jedoch bei der Wahl des Salons das Bauchgefühl: "Die Kundin muss sich auf jeden Fall wohlfühlen", erklärt Expertin Alexandra Kempf.

Tipp 3: Vereinbare einen Beratungstermin

Du bist dir unsicher bei der Wahl des Salons? Um auf Nummer sicher zu gehen, schlägt Ralf Henn vor, erst einmal einen Beratungstermin bei deinem Wunschfriseur zu vereinbaren. "Dabei sollte man auf das Ambiente und die Atmosphäre im Salon, das Styling der Mitarbeiter und die Colorationstechniken, die ein Friseur anbietet, achten."

 Du bist dir unsicher bei der Wahl des Salons? Um auf Nummer sicher zu gehen, schlägt Ralf Henn vor, erst einmal einen Beratungstermin bei deinem Wunschfriseur zu vereinbaren. "Dabei sollte man auf das Ambiente und die Atmosphäre im Salon, das Styling der Mitarbeiter und die Colorationstechniken, die ein Friseur anbietet, achten."

Coole Frisuren

Tipp 4: Style dich natürlich, wenn du zum Friseur gehst

 Das Wichtigste beim Friseur ist die richtige Beratung. Nur so kann er herausfinden, was du genau möchtest. Ralf Henn erklärt: "Der Friseur sollte sich für dich Zeit nehmen und nach deinen Wünschen und Vorstellungen fragen." Auch Zeitschriften sind ein gutes Mittel! Dir gefällt Rihannas Bob? Dann nimm ein Bild von deiner Star-Wunschfrisur mit. Dabei darf dein Typ aber nicht vergessen werden. "Es sollte auf jeden Fall darauf geachtet werden, was sich verwirklichen lässt und was nicht", meint Alexandra Kempf. Übrigens: Willst du wissen, welche Frisur zu dir passt? In der Mädchen Stylinglounge kannst du kostenlos Frisuren ausprobieren! 

Tipp 5: Finde deine Wunschfrisur

Das Wichtigste beim Friseur ist die richtige Beratung. Nur so kann er herausfinden, was du genau möchtest. Ralf Henn erklärt: "Der Friseur sollte sich für dich Zeit nehmen und nach deinen Wünschen und Vorstellungen fragen." Auch Zeitschriften sind ein gutes Mittel! Dir gefällt Rihannas Bob? Dann nimm ein Bild von deiner Star-Wunschfrisur mit. Dabei darf dein Typ aber nicht vergessen werden. "Es sollte auf jeden Fall darauf geachtet werden, was sich verwirklichen lässt und was nicht", meint Alexandra Kempf. Übrigens: Willst du wissen, welche Frisur zu dir passt? In der Mädchen Stylinglounge kannst du kostenlos Frisuren ausprobieren!

Frisurentest: Welcher Haarschnitt passt zu mir?

Tipp 6: Woran erkenne ich gute Beratung?

"Der Friseur sollte nach deinen Styling-Gewohnheiten fragen, deine Gesichtsform beachten und generell deinen individuellen Typ erkennen", sagt Ralf Henn. Auch nach speziellen Wünschen sollte gefragt werden, meint Alexandra Kempf: "Zum Beispiel wollen Mädchen, die viel Sport machen, die Haare oft nicht so kurz geschnitten bekommen, damit sie noch einen Zopf machen können."

Absolute No-Gos vonseiten des Friseurs: "Der Friseur darf  dir nie einfach seine eigenen Vorstellungen aufstülpen. Gute Beratung bedeutet: typgerecht und ehrlich zu sein und immer sensibel vorzugehen", erklärt Alexandra Kempf.

Tipp 7: Und wie macht sich schlechte Beratung bemerkbar?

Absolute No-Gos vonseiten des Friseurs: "Der Friseur darf  dir nie einfach seine eigenen Vorstellungen aufstülpen. Gute Beratung bedeutet: typgerecht und ehrlich zu sein und immer sensibel vorzugehen", erklärt Alexandra Kempf.

Tipp 8: Aaah... es wird zuviel abgeschnitten. Wie sag ichs dem Friseur?

Viele Friseure sind ein bisschen zu "abschneide-freudig". Danach ärgern wir uns, wenn es so lange dauert, bis die Wunschlänge wieder erreicht ist. Um Missverständnisse im Vorfeld zu klären, musst du dem Friseur klar machen, wie viel maximal abgeschnitten werden darf. "Am besten zeigen, bis wohin geschnitten werden darf und gemeinsam eine Linie finden. Zum Beispiel Kinn, Ohr oder Schulter. Die Haare sollten im trockenen Zustand auch noch mal nachgeschnitten werden, da dann die Originallänge besser festzustellen ist", erklärt Alexandra Kempf den perfekten Ablauf. Und was, wenn ich schon beim Schneiden merke, dass zuviel gekürzt wird? Keine falsche Scheu! "Sofort Bescheid geben", rät die Friseur-Expertin.

Test: Wie mutig bist du beim Friseur?

Tipp 9: Was tun, wenn mir die Frisur nicht gefällt?

In den meisten Fällen freuen wir uns über das Ergebnis. Ein toller, neuer Schnitt sorgt einfach für Hochgefühle und eine sexy Ausstrahlung. Aber wenn doch was schief gegangen ist? Eine blöde Situation - aber: Direkt reklamieren. "Ein guter Friseur verbessert alle Reklamationen", sagt Ralf Henn. Und auch Alexandra Kempf meint: "So etwas sollte in der Regel natürlich nicht passieren - aber Friseure sind bekanntlich auch nur Menschen. Das Beste ist, es ganz offen anzusprechen. So erhält der Friseur zumindest die Chance, das Vertrauen wieder aufzubauen. In der Regel ist eine zweite Behandlung dann kostenfrei."

Mehr Infos über unsere Experten:
> Alexandra Kempf, Friseurin und Gewinnerin der L'Oréal Colour Trophy 2008
Salon "Kempf - die Friseure" in Hösbach, www.friseur-kempf.de
> Ralf Henn, Wella Top-Friseur und Gewinner internationaler Auszeichnungen
Salon "Henn Hair Company" in Rheinbach, www.hennhaircompany.de

mehr zum Thema