• Gift auf den Lippen

    Achtung: Diese 18 Lip Balms sollte man sich jetzt nicht mehr kaufen!

weiterlesen

Stiftung Warentest: Diese Lippenpflege ist krebserregend!

Wir lieben ihn alle: den Lippenpflegestift. Ganz egal, ob als Tube, oder als typischen Lipstick, ob mit Farbe oder ganz natürlich - das Beschmieren der Lippen mit Labello, Blistex & Co. ist einfach gang und gäbe. Doch jetzt hat die Stiftung Warentest heraus gefunden, dass viele der Balsame krebserregend sind.

18 von 35 getesteten Lippenpflege-Produkten sind im Test durchgefallen!

Dass zu häufiges Einschmieren der Lippen einen Suchtfaktor hervorrufen kann, ist uns schon seit einer längeren Zeit bekannt. Je mehr man schmiert, umso schneller werden die Lippen auch wieder trocken und so ist es ein ewiger Teufelskreis. Klar, dass dies eventuell an den Schadstoffen liegen kann, die in dem Balm enthalten sind, ist uns bewusst. Doch ihr kennt das doch alle: Bei manchen Dingen möchte man sich einfach mal nicht zu viele Gedanken machen. Ohne Lippenpflege können und wollen wir, vor allem im Winter, kaum noch überleben.

Viele Kosmetikprodukte wie Cremes enthalten MOAH (aromatische Kohlen­wasser­stoffe)MOSH (gesättigte Kohlen­wasser­stoffe) und POSH (synthetische Kohlen­wasser­stoffe). Alle drei werden aus Mineralöl gewonnen. Diese Inhaltsstoffe sorgen für einen feuchtigkeitsspendenden Effekt.

Doch jetzt hat die Stiftung Warentest ein Ergebnis veröffentlicht, welches uns ganz schön wachgerüttelt hat. Sie haben nämlich 35 der beliebtesten Lippenpflegestifte auf Schadstoffe getestet und herausgefunden, dass 18 von ihnen sogar krebserregend sind. Wie bitte was??? Laut des Wissenschaftlichen Ausschusses für Verbrauchersicherheit schluckt ein Mensch, der regelmäßig seine Lippen pflegt, rund 20 Gramm Lippenstift pro Jahr. Umgerechnet sind das ca. vier ganze Lippenstifte. Ganz schön eklig, wenn man sich das genau überlegt. Das schlimmste an dem Ganzen ist jedoch die direkte Aufnahme der Schadstoffe MOSHPOSH und MOAH. Diese Mineralöle können sich im Körper anreichern und ihm auf lange Zeit gesehen von innen erheblichen Schaden zufügen, wie zum Beispiel das Erbgut verändern und sogar Krebs fördern.

Diese Pflegestifte sind durchgefallen

  • Carmex - Moisturising Lip Balm
  • Coca Cola - Lip Smacker
  • Blistex - Lip Relief Cream
  • Chupa Chups Lippenpflege mit Erdbeer-Geschmack
  • Bebe Young Care Classic
  • Labello Original
  • essence - Balmy Kiss
  • Eucerin - Lip Aktiv
  • Balmi Super Cube Lip Balm Coconut
  • Neutrogena - Classic
  • Minions Lippenbalsam Cola
  • Pepsi - Lip Balm
  • The Body Shop - Lippenpflegestift
  • seba med - Schützende Lippenpflege
  • Yves Rocher - Macadamia

Am erschreckendsten ist jedoch, dass sogar das Naturkosmetik-Produkt Bee Natural kritische Werte an Posh aufweist. Außerdem auch zwei Lippenpflegestifte, die man auch in vielen Apotheken kaufen kann:

  • Bee Natural - Pomegranate
  • Vichy - Aqualia Thermal Lippenbalsam
  • La Roche-Posay - Nutritic Lippen

Sowohl bei Blistex als auch bei Labello und Carmex wurden die Stoffe bei einer Laboruntersuchung gefunden, so NDR. Damit du sichergehen kannst, dass du diese Stoffe meidest, schau hinten bei den Inhaltsstoffen nach! Bei Namen wie Cera Microcristallina, Mineral Oil, Petrolatum oder Paraffinum solltest du vorsichtig sein. In den lip balm von eos, den Burt‘s Bees lip balm oder den Intensiv-Lippenpflege von Balea werden auf natürliche Wachse gesetzt, um die Lippen geschmeidig und schön zu machen.

Also wir wissen ja nicht, wie es euch geht, aber wir entsorgen gleich mal unseren Lipbalm, den wir in dieser Liste gefunden haben und setzen ab jetzt nur noch auf richtige Naturkosmetik! Doch auch wenn sich diese Firmen auf ihre biologischen Inhaltsstoffe berufen, sollte man sie dennoch genau durchlesen. Man weiß ja nie. Und wie heißt es so schön: Safety first!

Du magst lieber Lippenstifte? Dann mach den Test und finde heraus, welcher Lippenstift zu dir passt!

mehr zum Thema