• Haare toupieren

    Du wolltest schon immer wissen, wie du deine feinen Haare für mehr Volumen toupieren kannst?

weiterlesen

Haare toupieren: Step-by-Step-Anleitung

Aus flach, glatt und langweilig, mach voluminös, aufregend und eine wallende Mähne! Eine richtig coole Möglichkeit, sich mal eine spannende Frisur zu machen ist das Haare toupieren. Das Beste ist: Haare toupieren klappt bei jedem Haarschnitt! Wir haben die Step-by-Step-Anleitung für toupierte Haare!

+ +Ab in die Wanne: Waschtag+ +

Zuerst ist Haare waschen angesagt. Anschließend ist wichtig, dass du deine Haare gut durchbürstest und abtrocknest. Föhne deine Haare am besten über Kopf, nach vorne, dann bringst du schon mal etwas mehr Volumen in deine Mähne. 

Wichtig ist, dass bei langen Haaren nicht alle Haare und Strähnchen toupiert werden, sonst sieht es viel zu wild aus. Toupiert werden nur Teile unter dem Deckhaar, zum Beispiel nur am Hinterkopf. Bei einem Kurzhaarschnitt kann ruhig etwas mehr toupiert werden, damit eine voluminöse Frisur entstehen kann.

+ + Auf die Strähnen, fertig los! + +

Schnapp dir jetzt eine ca. 5 cm dicke Haarsträhne und trenne sie von den anderen Haaren. Halt die Strähne nun hoch und streiche vorsichtig mit einer Bürste, an der Rückseite der Strähnen entlang in Richtung Kopf. Wenn du sehr seidiges und dünnes Haar hast, kannst du jede Strähne vor dem Toupieren einzeln mit Haarspray besprühen. Wiederhole nun die Bürstenbewegung so oft, bis deine Strähne das richtige Volumen für dich bekommen hat. Je lockiger deine Haare zu Beginn sind, desto weniger musst du diese Bewegung wiederholen. Das Deckhaar, also die oberen Strähnen solltest du allerdings nicht toupieren, da sie auf den toupierten Haaren aufliegen und das toupierte Haar verdecken.

+ + Aus vielen toupierten Strähnchen wird eine Frisur + +

Nun lege die toupierten Strähnen immer wieder zur Seite und toupiere andere Strähnen weiter. Eine richtig coole Frisur bekommst du zum Beispiel, wenn du die oberen toupierten Strähnen nach hinten zu einem halben Pferdeschwanz zusammen bindest. Den matten Look, der durch das Toupieren entsteht, kannst du mit etwas Gel zunichtemachten. Verteile ganz wenig Gel auf deinen Handflächen und fahr vorsichtig über deine Haare. Wenn deine toupierten Haare nicht in der Frisur halten, in der du sie gerne hättest, sprüh noch etwas Haarlack oder Haarspray auf deine Zopf und zupfe die einzelnen Strähnen zurecht.

+ + Ende gut, alles gut + +

Der Tag ist vorbei und du möchtest ins Bett? Wichtig ist, dass du auf jeden Fall das toupierte Haar auskämmst. Fang bei den Haarspitzen an und käme vorsichtig immer ein Stückchen mehr mit, bis nach oben zur Kopfhaut. Wenn du besonders viel Haarspray benutzt hast, solltest du anschließend deine Haare pflegen und zuerst vorsichtig auswaschen. Anschließend kannst du dann mit einem groben Kamm zu kämmen beginnen. Zu oft solltest du deine Haare allerdings nicht toupieren, da sie dadurch brüchig werden können!

Du hast glatte Haare und Lust mal etwas Schwung in deine Frisur zu bekommen? Dann klick hier: Locken machen: Styling & Tipps

mehr zum Thema