• Jeder Pickel hat seine Bedeutung

    Wir verraten dir die genaue Bedeutung deiner unreinen Haut im Gesichtsbereich

weiterlesen

Pickel im Gesicht: Das ist ihre Bedeutung

Man kennt es nur zu gut - das Gefühl, dass ein riesen Pickel im Gesicht zu sprießen beginnt. Und am nächsten Tag würde man am liebsten nur zu Hause bleiben und sein Gesicht verstecken. Doch nicht ohne Grund erscheinen diese eitrigen Unreinheiten, denn meistens ist es ein Warnruf des Körpers. Wir zeigen dir mit diesem Face-Mapping, was deine Pickel an welcher Stelle im Gesicht wirklich bedeuten!

1. Pickel: Obere Stirn

Für die chinesische Medizin ist der obere Teil der Stirn die Verbindung zum Verdauungssystem und der Blase. Sollten dort also vermehrt Pickelchen auftreten, ist das ein Zeichen dafür, dass man zu viel fettige Gerichte und Fertigprodukte zu sich nimmt. Außerdem könnten sie auch ein Zeichen für eine Blasenentzündung sein.

Tipp: Am besten versuchst du für mehrere Tage auf jegliches Fast-Food zu verzichten, trinkst viel Tee und entgiftest somit deinen Körper. Viel Obst und Gemüse sind dafür eine gute Hilfe.

2. Pickel: Untere Stirn & über den Augenbrauen

Gerade den Kampf mit einer Grippe überstanden, oder steckst du noch mittendrin? Das kann auf jeden Fall der Grund für die Pickel sein, denn dieser Bereich hängt sehr stark mit dem Immunsystem zusammen. Aber auch Schlafmangel und Stress können vor allem Pickel über den Augenbrauen hervorrufen. Wenn dein Körper nicht seine sieben bis neun Stunden Schlaf bekommt, wehrt er sich dagegen.

Tipp: Schalte mal einen Gang zurück und ruhe dich genug aus. Erst recht, wenn die Erkältung noch nicht ganz überwunden ist. Auch wenn du denkst, du bist kerngesund, dein Körper weiß es besser!

3. Pickel: Zwischen den Augenbrauen & auf der Nase

Diese Stelle kennt wirklich jeder: zwischen den Augenbrauen. Die meisten denken, dass es sich dabei um eingewachsene Härchen handelt. Leider ist es jedoch ein Zeichen dafür, dass man erheblich etwas an seiner Ernährung ändern sollte. Vor allem zu viel Zucker und salziges Essen sind der Grund für die Streuselkuchenhaut zwischen den Brauen.

Tipp: Die salzigen Lebensmittel entziehen deinem Körper Flüssigkeit. Das heißt: viel trinken! Auf heimliche Mitternachts-Snacks, die meistens nichts anderes als Süßigkeiten und Chips sind, solltest du daher dringend verzichten. Wenn das nicht hilft, könnte der Grund sogar in einer Nahrungsmittelunverträglichkeit liegen.

4. Pickel: Wangen

Für die chinesische Medizin ist auch dieser Gesichtsbereich eine Tür zu den Organen. In dem Fall handelt es sich bei der linken Wange um das Tor zur Leber, die rechte wiederum ist der direkte Zugang zur Lunge. Pickel auf den Backen haben daher entweder etwas mit den Luftverhältnissen in deiner Umgebung zu tun oder mit übermäßigen Stress zu tun.

Tipp: Geh öfter an die frische Luft, versuche dich mit morgendlichen Atemübungen und übernimm dich in dem Zeitraum von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr nicht. Denn laut Experten ist hauptsächlich die Leber in diesen vier Stunden sehr anfällig.

5. Pickel: Kiefer- und Kinnbereich

Der Bereich rund um das Kinn und die Kieferknochen ist prädestiniert dafür, während der Periode vor lauter Pickeln zu explodieren. Auch bei Hormonschwankungen, wie zum Beispiel das Wechseln der Anti-Baby-Pille, kann der Grund dafür sein. Bei vielen Mädchen wird auch die Zeit vor den berüchtigten "Tagen" von schlechter Haut geplagt.

Tipp: Mit viel Flüssigkeit und dunkelgrünem Blattgemüse, wie zum Beispiel Grünkohl, kannst du deine hormonellen Veränderungen und enormen Stress dämpfen.

Du willst wissen, welcher Hauttyp du bist? Dann mache hier den Test.

Welcher Hauttyp bist du?

mehr zum Thema