• Pony: Das perfekte Styling

    Ein Pony ist total angesagt - aber nicht ganz easy zu handhaben. Zu kurz, zu lang, zu fettig oder störrisch?

weiterlesen

Schräger Pony: Wie style ich meine Pony-Form am besten?

Einfach stylisch: Der Pony ist vom Frisuren Trend längst zum Haar Klassiker aufgestiegen. Aber: Das Styling ist nicht immer easy. Damit dein Pony super sitzt, haben wir die besten Styling-Tipps für dich!

Über 50 % von euch haben in unserer großen Haar-Umfrage den schrägen Pony zu ihrem Favoriten gewählt. 12 % stehen auf Longpony, wie ihn zum Beispiel Heidi Klum trägt. Wer einen Pony hat, der weiß: Ganz so easy ist das tägliche Styling für's Haar nicht. Mit der Stirngardine kann nämlich einiges schief laufen: zu fettig, zu lang, zu kurz, zu störrisch oder unerwünscht beim Rauswachsen? Mädchen.de hat die besten Tricks für dich zusammengesucht!

Gerade, schräg oder fransig: Welcher Pony passt zu mir?

Du überlegst, dir einen Pony schneiden zu lassen, bist dir aber nicht sicher, welcher Style am besten zu dir und deiner Gesichtsform passt? Der beliebteste Mädchen-Schnitt ist zugleich auch perfekt für Anfängerinnen: Der schräge Pony. So kannst du ohne große Konsequenzen schauen, ob dir ein Pony steht. Gefällt er dir, kannst du einen Schritt weitergehen und dir einen "vollen" Pony schneiden lassen, sprich der die ganze Stirn bedeckt. Stören dich die Haare im Gesicht oder findest du, er steht dir nicht, sind die Haare in wenigen Wochen nachgewachsen und fallen in einem Stufenschnitt gar nicht mehr auf. In der Mädchen.deStyling Lounge kannst du übrigens super ausprobieren, ob dir ein Pony stehen würde: Frisuren testen

Wie oft muss ich den Pony schneiden lassen?

Das kommt auf die Form an. Bei einem schrägen Pony fällt es kaum ins Gewicht, wenn er etwas länger wird - es reicht, ihn beim normalen Friseurtermin nachschneiden zu lassen. Bei einem geraden, exakten Pony kann es sogar schon alle drei Wochen nötig sein. Selbstschneiden ist nur zu empfehlen, wenn du schon Erfahrung damit gemacht hast oder dich kleine Unebenheiten nicht stören. Auch Fransenponys sind einfacher zum Selbstschnippeln. Ansonsten: Überlass das besser dem Friseur. Bei deinem Stammfriseur sollte der Nachschneide-Service übrigens kostenlos sein!

Pony zu lang oder zu kurz: Was tun?

Da wird das Styling komplizierter: Wenn der gerade oder fransige Pony zu kurz oder zu lang ist. Mädchen.de hat Tipps, wie du die Übergangszeit überbrücken kannst!

Der Friseur hat den Pony zu kurz geschnitten - was kann ich tun?

Keine Panik! Ein kurzer Pony kann auch stylisch sein. Wenn du allerdings gar nicht mit dem Schnitt klarkommst, haben wir hier ein paar tolle Möglichkeiten, den Pony aus dem Gesicht zu bekommen. 1. Haarclips oder Haarreifen sind eine super Möglichkeit, den verhunzten Vorhang zur Seite oder nach hinten wegzuklemmen. 2. Kämm den Pony nach hinten, zwirbel die Enden ein und steck sie mit einer großen Haarklammer fest. Mit Haarspray fixieren - fertig! Ashley Tisdale macht's vor. (s. Foto links) 3. Für Fortgeschrittene & leicht welliges/lockiges Haar: Mit einem Lockenstab kannst du den Pony so zur Seite formen, dass er fließend in die Haare übergeht.

Mein Pony ist zu lang: Wie kann ich die Übergangszeit überbrücken?

Entweder mit den Tipps oben - die sind auch perfekt für zu lange Haare geeignet. Ein einfacher, aber wirksamer Trick ist bei einem leicht zu langen Pony: Einfach über die Rundbürste föhnen oder mit dem Lockenstab (z. B. Babyliss 0420 Prestige Pro Style 1000 Lockenstab, ca. 35 Euro) bearbeiten. Durch die Welle wird der Pony automatisch kürzer und du kannst ein paar Tage/Wochen rausschlagen, je nachdem wie schnell deine Haare wachsen.

Hier gibt´s noch mehr Tipps: Langer Pony: Tipps zum Nachschneiden und Stylen

Tipps & Tricks für "Bad-Pony-Days"

Ein Pony ist superschön - aber leider sehr wetteranfällig. Regen, Luftfeuchtigkeit, Wind lassen ihn schnell hängen oder kräuseln. Auch fettige Haare nerven. Hier die besten Tipps!

Hilfe! Mein Pony ist fettig

Achte darauf, dass deine Stirn tagsüber nicht zu fettig wird. Ein Puder(z. B. Manhattan Clearface Cover Compact Powder, ca. 5,75 Euro) in der Handtasche, das ab und zu aufgetragen wird, kann schon wahre Wunder bewirken. Ist es einmal geschehen, hilft leider nur noch Waschen: Das geht am besten, wenn du deine Haare zum Zopf machst und dir am Waschbecken nur den Pony wäschst. Klingt aufwändig, dauert aber nur ein paar Minuten. Schnell föhnen, fertig!

Der Pony steht in alle Richtungen. Was kann ich tun?

Die Tipps bei "Pony zu kurz oder zu lang" gelten auch an diesen Tagen. Geht gar nichts mehr, greif zum Haarreif oder -clip. Mit einem Glätteisen(z. B. von Remington CS5002 "Hair Essentials" mit Keramikbeschichtung, ca. 25 Euro) kannst du aber viel rausholen. Zieh den Pony durch's Glätteisen und fixier die Frisur mit Haarspray. So wird dein Style wetterfest!

Zu fransig oder gerade? Kein Problem!

Falls dein Friseur deinen Pony zu fransig geschnitten hat, schneid mit einer Haarschere einfach ein paar Millimeter gerade ab - achte aber darauf, dass die Form bestehen bleibt. Nur die "Spitzen" müssen ab. Ist dir umgekehrt dein Schnitt zu gerade, kannst du ihn ganz easy aufpeppen. Halt die Schere senkrecht und schneid von unten an einigen Stellen im Pony ganz leicht ein. Zu heikel? Dann locker die Haare mit einem Hauch Haarwachs auf (z.B. Drei Wetter Taft Power Wax, ca. 2 Euro) und forme die Ponyspitzen wie gewünscht.

Mehr Haarspecials und alles zum Thema Styling findest du in unserem XXL-Special Frisuren für Mädchen.

mehr zum Thema