• So bestimmst du deinen Hauttyp

    Wir helfen dir rauszufinden, welchen Hauttyp du hast und haben wichtige Pflegetipps – damit du dich so richtig wohl fühlst in deiner Haut!

weiterlesen

So bestimmst du deinen Hauttyp

Wir helfen dir rauszufinden, welchen Hauttyp du hast und haben wichtige Pflegetipps – damit du dich so richtig wohl fühlst in deiner Haut!

Hautpflegeprodukte gibt es normalerweise für folgende Hauttypen: normalefettigetrockene oder Mischhaut. Idealerweise solltest du nur Mittel verwenden, die keine unerwünschten Hauttypen entstehen lassen oder verstärken, also zum Beispiel die Haut künstlich austrocknen und reizen, die Talgdrüsen verstopfen oder einen Ausschlag noch verschlimmern können. Je besser du deinen Hauttyp kennst, umso besser weißt du, was deine Haut wirklich braucht. Wir helfen dir, deinen Hauttyp besser zu verstehen!

Beurteile deinen Hauttyp nicht, nachdem du dir gerade das Gesicht gewaschen hast, denn deine Empfindung unmittelbar danach könnte eine Reaktion auf das Wasser oder Reinigungsmittel sein. Versuche deinen Hauttyp an einem Tag zu bestimmen, an dem du kein Make-up trägst, damit Grundierung und Puder dein Urteil nicht beeinflussen.

Schau in den Spiegel. Gibt es in deinem Gesicht Stellen, die auffällig glänzend erscheinen? Gibt es diese Stellen überall im Gesicht oder nur auf Nase, Wangen, Stirn und Kinn? Wenn du dir nicht sicher bist, nimm ein Kosmetiktuch und tupf dein Gesicht ab. Warte eine Stunde und tupf es nochmals ab. Wenn das Kosmetiktuch Fettflecken aufweist, hast du es in gewissem Maß mit fettiger Haut zu tun.

Erscheinen irgendwelche Gesichtspartien trocken oder matt? Wenn du diese Frage mit „ja“ beantworten kannst, hast du eher trockene Haut. Wenn einige Gesichtsbereiche trocken und andere fettig sind, handelt es sich um Mischhaut. Auf dich trifft keine der bisher genannten Hauttypen-Kategorien zu? Glückwunsch, dann kannst du ruhigen Gewissens zu den Produkten für normale Haut greifen!

Treten in einigen Bereichen deines Gesichts häufiger kleine bis mittelgroße Pickel auf, insbesondere vor oder während deiner Menstruation? Wenn du diese Frage mit „ja“ beantwortest, hast du vermutlich eine leichte bis mittlere Akne und solltest spezielle Anti-Pickel-Produkte verwenden. Wenn du regelmäßig unter stärkerem Ausschlag leidest, der mitunter auch tief und schmerzhaft ist und/oder Narben hinterlässt, handelt es sich um schwerere Akne und ist ein Fall für den Hautarzt.


mehr zum Thema