• A&F launcht Size 000

    Size 0 war wohl nicht genug – nun gibt es bei Abercrombie & Fitch Size 000. Wer soll denn da reinpassen?

weiterlesen

Abercrombie & Fitch: Jetzt gibt es Size 000

Das amerikanische Label Abercrombie & Fitch geriet schon wegen diversen Aktionen stark in die Kritik. So lehnt das Label strikt ab, eine Spende an die Armen zu geben, weil es nicht den Eindruck erwecken will, dass auch ärmere Schichten ihre Kleidung tragen können. Außerdem stellt der Laden keine Größen in XL und XXL her, weil der CEO von A&F nicht möchte, dass dicke Menschen die Sachen tragen. Nun setzt das Label noch einen drauf und launcht Size 000 (Konfektionsgröße 28)!

A&F wurde schon oft scharf kritisiert. (Foto: Getty Images)

Mit Triple Zero, also extra, extra, extra klein, müsste man eine Konfektionsgröße von 28 haben. Während Size 0 schon 32 ist, also XXS, müsste man mit Size 000 die Größe XXXXS haben – wer soll da bitteschön noch reinpassen?! Laut „Stylebook.de“ trägt nach Angaben des Robert Koch Instituts eine durchschnittliche Frau in Deutschland Größe 38, ist 1,65 Meter groß und wiegt zwischen 65 und 68 Kilo.

+ + Size 000 als Schönheitsideal? + +

Eine Frau, die in eine Jeans mit Size 000 passen möchte, braucht einen Hüftumfang von 58 cm! Doch möchte man das wirklich? Schließlich entsprechen diese Zentimeter ungefähr dem Hüftumfang eines sechs- bis achtjährigen Mädchens. Und im Moment sind doch sowieso mehr Plus-Size-Modelsim Trend, als wirklich superschlanke und teilweise sehr dünne Models. Ob man so ein Schönheitsideal, das Größe 28 beinhaltet, wirklich anstreben sollte? Was haltet ihr davon?

"Nur dünne und schöne Menschen sollen A&F kaufen" - bitte?! Sieh nach, was der CEO genau gesagt hat: Abercrombie & Fitch