• Fleece, Daune und Cargo: Bei Gorpcore zählt praktisch vor schön

    Klassische Outdoor-Mode ist nun wieder Trend.

weiterlesen

Nach Normcore folgt nun der Modetrend Gorpcore

Der neue Modetrend dürfte alle, die es pragmatisch, gemütlich und warm mögen, nun freuen. Denn nach dem Normcore kommt Gorpcore, was nichts anderes bedeutet als ein Backpacking- bzw. Outdoor-Look mit den typischen Outdoor-Marken.

Nach Normcore folgt nun der Modetrend Gorpcore

Nach mega Highheels und Flanking kommt endlich wieder ein Trend, bei dem wir uns nicht den Fuß brechen oder die Knöchel einfrieren. Denn der Gorpcore-Trend nichts anderes, als den Outdoor-Look mit Fleecejacken, Daunenjacken, Regenjacken, warmen Boots und Rucksäcken, hält uns richtig warm und trocken im Winter.

Nach Normcore folgt nun der Modetrend Gorpcore

Auch diese Boots halten uns warm: Ugg Boots. Allerdings sind sie schlecht für unsere Knie.

Was bedeutet Gorpcore?

Gorpcore enthält das Wort „Gorp“ und das ist die Abkürzung für „Good old Raisins and Peanuts“, also die guten alten Rosinen und Erdnüsse, was nichts anderes als Studentenfutter ist. Und das wird gerne von Wanderern als Snack eingepackt. Synonyme für Gorpcore wären außerdem noch „Mountain Chic“, „Camping Glam“ oder „Ugly Pretty“, also hässlicher Schick.

Wie sieht Gorpcore aus?

Wie bereits beschrieben, besteht Gorpcore aus den typischen Wander-Outfits, bei denen die Praktikabilität vor der Ästhetik kommt. Daher erleben typische Outdoor-Brands wie etwa North Face, Patagonia, Lowa, Deuter, Schöffel etc. gerade einen Hype. Natürlich muss man aber jetzt nicht von Kopf bis Fuß in Outdoor-Brands gekleidet sein. Models und Streetstylestars kombinieren auch gerne praktische mit modischen Stücken, da sie die Ästhetik eben nicht ganz vergessen möchten.

Nach Normcore folgt nun der Modetrend Gorpcore
Nach Normcore folgt nun der Modetrend Gorpcore

Woher kommt der Trend Gorpcore?

Die Frage ist: Kann man hier eigentlich überhaupt von einem Trend sprechen oder ist es einfach die Rückbesinnung auf alltagstaugliche und praktische Kleidung, die nun wieder neu entdeckt wird? Es ist beides. Denn der Trend – hin zu mehr Komfort und Praktikabilität, weg von abgedrehter und unpraktischer Mode – deutete sich schon länger an. Zum einen gibt es schon das Hygge-Phänomen, bei dem Gemütlichkeit mit Strickpullovern und dicken Socken im Vordergrund stehen. Zum anderen sind auch Bauchtaschen Trend, die früher mehr praktisch als schick waren, und nun Streetstyle-Looks erobern. Natürlich haben die ein optisches Update erhalten, dennoch verbindet man sie immer noch mit Wanderausflügen und dem Outdoor-Look. Und bereits vor drei Jahren trat der Normcore-Trend auf, bei dem der normale Look bestehend aus Jeans, weißes T-Shirt und Hoodie zur „Ausrüstung“ zählt. Kleidung, die bequem ist und alles im Alltag mitmacht. Gorpcore ist somit eigentlich nur eine Weiterentwicklung zu mehr Praktikabilität – und das ist vor allem für die anstehenden Wintermonate ideal. Und wenn Outdoor-Mode die Wildnis mitmacht, dann ja erst recht unseren Alltag.

Außerdem passt Gorpcore auch perfekt zu anderen Trends aus den Bereichen Essen und Reisen, denn kaum ein Bereich steht komplett alleine. So besinnen wir uns beim Essen auf natürlich Lebensmittel ohne raffinierten Zucker, wie beim Clean Eating, da wir unserem Körper etwas Gutes tun wollen. Oder unternehmen Reisen in die Natur. Backpacking-Reisen, bei denen man die Ursprünglichkeit eines jeden Landes entdecken will und auch gerne mal campt, sind mittlerweile völlig normal. Dieser Trend zur Natürlichkeit kennt man vor allem noch von Hippies, die immer sehr Naturverbunden sind. Und Naturverbundenheit ist gerade in Zeiten des Klimawandels auch keine verwunderliche Reaktion. Und welcher Modetrend, auch wenn man sich hier nicht auf die Materialien und Herstellung bezieht, sondern auf die Idee, reiht sich hier besser ein als Gorpcore? Dieses Phänomen erscheint daher nur logisch.

Natürlich wollen wir nicht komplett auf unsere dennoch geliebten Highheels und alle anderen Modetrends verzichten, denn auch diese lieben wir. Aber vor allem wenn es kalt wird hat es definitv seine Vorteile, sich etwas praktisches und warmes anziehen zu können ohne das Gefühl zu haben, total unmodisch zu sein. Und dafür lieben wir den neuen Trend Gorpcore.

Du willst auch dir ein paar Gorpcore-Teile zu legen. Dann shoppe unsere Auswahl:

Du willst keine Mode-News mehr verpassen? Dann adde uns in Snapchat: maedchen_de

whatsapp-promo-bild
mehr zum Thema