• Wir lieben Karo - das Muster ist so schön vielfältig einsetzbar

    Vor allem auf Röcken und Mäntel ist es toll

weiterlesen

Karo ist unser Lieblingsmuster für den Winter 2017/ 2018

Karierte Teile sind ja schon länger wieder im Trend, doch im Winter erreicht er wohl seinen Höhepunkt. Überall sehen wir bei Bloggern und auf Streetstyles die kleinen Quadrate und dabei zeigt das sonst eher spießig wirkende Muster eine wahre Kombinationsvielfalt. Hier sind unsere Lieblingsstyles mit Karo.

Karo als Trendmuster Winter 2017/2018

Vor allem Glencheck-Karo sind seit dem Herbst Trend (große Quadrate). Ganz im Gegensatz zu den kleinen Gingham-Karos, die häufig auf  romantischen Sommerkleidern und Blusen zu finden sind, wirkt das Glencheck-Muster seriöser und erwachsener. Manche würden vielleicht sogar sagen, es ist ein spießiges Muster, da es häufig auf Männer-Sakkos oder Anzügen zu finden ist. Doch richtig kombiniert, beispielsweise mit Hoodies, anderen Mustern oder auch Rüschen, kann Karo nicht nur elegant, sondern cool und verspielt wirken.

Ganz klassisch und vielseitig ist Karo als Mantel.

Karo als Trendmuster Winter 2017/2018

Cool ist der Karo-Trend auch als Hose - egal ob zum lockeren Strickpullover, Bommel-Pullover, zum passenden Blazer oder zur Bomberjacke.

Karo als Trendmuster Winter 2017/2018

Besonders beliebt sind zurzeit auch karierte Röcke. Die werden nicht mehr nur klassisch zur Bluse gestylt, sondern auch zum Hoodie oder zu einem anderen Karomuster.

Kar als Trendmuster Winter 2017/2018

Ebenso klassisch wie der Karo-Mantel sind auch Karo-Blazer, die lässig zum T-Shirt und Jeans oder zum Kleid aussehen können.

Und hier sind unsere liebsten Trendteile mit Karo zum Nachshoppen.

Auch ein beliebter Trend für den Herbst / Winter: Teddyjacken und Statement-Schals.

Du willst keine News mehr verpassen? Dann adde uns entweder auf WhatsApp oder Snapchat:

>> WhatsApp  
>> Snapchat

mehr zum Thema