• Dieser beliebte Push-up-BH verursacht Schmerzen und offene Wunden

    "Er zerriss meine Haut und verursachte Blasen" - Vielleicht hast du ihn auch...

weiterlesen

Dieser Klebe-BH mit Schnürung sorgt für Schmerzen und Blutergüsse

Ein Push-Up-BH der besonderen Art wurde die letzten Wochen total auf Instgram gehypt. Es handelt sich um einen Klebe-BH mit Schnürung, der ohne Rückenteil selbstklebend auf der Oberweite hält und in der Mitte zusammengezogen wird. Doch jetzt schlägt der gehypte Klebe-BH aus einem ganz anderen Grund im Netz Wellen: Viele Frauen klagen, dass der Instagram-BH habe bei ihnen qualvolle Schmerzen, offene Wunden und Blutergüsse verursacht. Die Bilder sind erschreckend! 

Dieser Push-up BH verursacht Wunden und Schmerzen

Einmal auf die Brüste aufgeklebt, in der Mitte zugezogen und schon steigt die Körbchengröße von A auf C – zumindest optisch. Wir alle haben in den letzten Monaten Bilder des gehypten Super-Push-up-BHs von beispielsweise der Firma "Instacurve" gesehen, der innerhalb von Sekunden ein Bomben-Dekolleté zaubern soll. Sogar Topmodel Amber Rose schwärmte öffentlich für den Klebe-BH. Klingt super, oder? Fast wie ein Wunder! Und die gibt es leider eher selten. Diese Erfahrung mussten jetzt auch zahlreiche Frauen machen, die auf die makellose Werbung des Wonder-Bras hereingefallen sind: Ihre Brüste fallen dank des trägerlosen BHs nun nicht mehr nur durch einen tollen Ausschnitt, sondern auch durch Blutergüsse, offenen Wunden und Schrammen auf!

Welche BH-Größe hast du? Berechne sie hier

Instagram-BH sorgt für Blutergüsse: "Er zerriss meine Haut"

Auch Instagram-Userin Emily fiel dem Wunder-BH zum Opfer. In ihrem Posting berichtet sie, dass sie ganze 45 Minuten brauchte, um den selbstklebenden Butterfly-BH von ihrem Busen zu lösen. Das Ergebnis? Üble Blutergüsse und eine schmerzende Brust. „Ich habe den ‚Instagram-BH‘  […] gekauft und als ich versucht habe, ihn abzunehmen, zeriss er meine Haut und verursachte Blasen auf meinen Brüsten“, berichtet Emily. Doch damit nicht genug: Als sie das Kundencenter anrief, beschuldigten die Mitarbeiter Emily auch noch, anstatt ihr zu helfen. „Sie sagten, ich solle das nächste Mal wenn ich den BH ausziehe, vorsichtiger sein“, sagte die Userin. 

Hier erfährst du die Do's und Don'ts zum BH-Tragen

Auch andere Instagram-Userinnen berichten von den qualvollen Schmerzen, die der rückenfreie BH bei ihnen verursacht hat: „In meinem ganzen Leben hatte ich noch nie so große Schmerzen […]. Es heißt ‚nicht bei Hitze tragen, denn sonst wird der BH verrutschen‘, naja, ich hab ihn getragen und er ist NICHT verrutscht, er war an meine Brust geklebt […]. Kauft dieses Produkt auf keinen Fall!“

Keine Stellungnahme von "Instacurve" zum Klebe-BH

Das BH-Unternehmen „Instacurve“ hat sich bislang nicht zu den gehäuften Beschwerden geäußert und war laut Emily nicht bereit, ihr den Kaufpreis zu erstatten. Deshalb will das BH-Opfer nun einen Anwalt einschalten, wie wize.life berichtet. Aber auch Kundinnen anderer Firmen berichteten über ähnliche Verletzungen durch die Instagram-BHs. 

Oberweite: Diese Busen-Mythen sind wahr!

Ein Bomben-Dekolleté schön und gut, aber doch bitte nicht zu jedem Preis! Lieber haben wir eine Körbchengröße weniger und dafür unbeschädigte Brüste, als einen Riesenbusen, den wir dann aufgrund blauer Flecke wochenlang unter hochgeschlossenen Rollkragenpullis verstecken müssen. Von den Schmerzen gar nicht erst zu sprechen. 

mehr zum Thema