• Super Kampagne

    Normale Menschen stellen berühmte Fashion-Werbungen nach - was herauskommt, ist einfach TOLL!

weiterlesen

Normale Menschen stellen Fashion-Werbungen nach

Egal, wohin man schaut – Werbekampagnen und Werbeclips suggerieren einem oftmals das Perfekte: der perfekte Körper, die perfekten Haare, die perfekte Welt. Dass nichts davon real ist und natürlich Photoshop immer zur Stelle ist, um alles noch besser zu machen, wissen wir eigentlich. Dennoch lassen wir uns von solchen Werbungen beeinflussen. In einem Buzzfeed-Video zeigen nun ganz normale Frauen und Männer, dass man sich in seinem Körper wohlfühlen kann und dass man Unsicherheiten ablegen soll. Sie haben berühmte Werbekampagnen nachgestellt!

Die Calvin-Klein-Werbung mit Justin Bieber oder die „The perfect ‚Body‘“-Kampagne von Victoria’s Secret: In all diesen Werbungen sind wunderschöne Menschen zu sehen, die die Mode präsentieren. Doch warum sollen nicht auch tolle, normale Menschen solche Werbungen machen können? Wie würde es aussehen, wenn Leute mit unterschiedlichen Bodys diese Kampagnen nachstellen würden? Das wollte Buzzfeed.com herausfinden und hat verschiedene Menschen eingeladen.


Ein Transmann (ein Mann, der als Frau geboren wurde, sich aber nun als Mann identifiziert), eine dunkelhäutige Frau oder eine Frau mit indischer Abstammung – bei einer regulären Werbekampagne einer großen Marke sind solche Leute eigentlich so gut wie nie zu sehen. Für Abercrombie & Fitch beispielsweise werden weiße Models bevorzugt.


Doch diese Menschen im Video sind einfach ganz normal – haben Narben, etwas Bauch oder sehr kleine Brüste. Trotzdem (oder gerade deswegen) kommen am Ende wirklich tolle Bilder heraus. Und die müssen sich im Hinblick auf die echten Kampagnen nicht verstecken! Check das Video und schau dir die Kampagnen im Vergleich an – und vor allem, was die frischgebackenen „Models“ am Schluss zu ihren Fotos sagen. Die besten Sätze im Video sind wohl die: „Es sollte nicht nur einen perfekten Körper-Typ geben. […] Ich denke, dass es möglich sein sollte, dass wir in einer Welt leben, in der beide Bilder [eines Körpers] existieren können und dass sie sich nicht bekriegen, wer denn nun das bessere ist.“Wie findet ihr den Clip?

mehr zum Thema