• Taschen aus Katzen?

    "Das ist aber eine weiche Tasche!" - "Ja, die ist aus Katze!". OMG! Taschen aus Katzenfell gibt es wirklich - inklusive Ohren und Augen!

weiterlesen

OMG: Tasche aus Katze

Diese Auktion sorgt für Gesprächsstoff – und das bestimmt nicht, weil es so viele interessierte Käufer gibt! In Neuseeland kommt nun eine Designer-Handtasche unter den Hammer, die vielen Fashion-Victims das Blut in den Adern gefrieren lässt – es ist eine Tasche aus Katzenfell – inklusive dem ausgestopften Kopf…

„Wir gehen davon aus, dass es einen Käufer für die Tasche gibt. Es ist eine ziemlich außergewöhnliche Tasche und wir erwarten, dass diese Auktion eine Menge Aufmerksamkeit auf sich ziehen wird“, sagt die Sprecherin der neuseeländischen Auktionswebsite „TradeMe“. Aufmerksamkeit haben sie allerdings bekommen, doch für welchen Preis?

Fakt ist, dass es in Neuseeland legal ist, Tiere auszustopfen, die auf natürliche Art ums Leben gekommen sind. Und ein Zettel in der Taschen bescheinigt, dass für diese Taschen kein Tier leiden musste. Worte sind zwar sehr geduldig, aber trotzdem wollen wir das mal glauben. Tierschützer gehen natürlich schon jetzt auf die Barrikaden: „Diese Tasche ist absolut inakzeptabel“ , so der „Save Animals From Exploitation“- Direktor Hans Kriek.

Doch wieso sind Taschen aus Rinder- oder Schweineleder dann okay? Schließlich ist das auch ein totes Tier, könnte man argumentieren. Katzen kennt man eben eher als Haustier und ein Kopf mit Ohren und Plastik-Augen ist eben nochmal eine andere Hausnummer, sagen die anderen.

Auch krass: Radiomoderator tötet Kaninchen in Live-Show

Auf jeden Fall ist die Katzen-Tasche Geschmackssache und nur für echte „Liebhaber“ geeignet, denn die Auktion startet bereits bei 1400 Neuseeländischen Dollar – das sind immerhin 920 Euro. Dafür gibt es viele lebendige Kätzchen - und die sind auf jeden Fall schöner… Was denkst du über diese Tasche?