• Waaas? Unsere geliebten Sonnenbrillen schädigen unsere Haut

    Und wir bekommen Falten davon

weiterlesen

Unsere geliebten Sonnenbrillen machen unsere Haut kaputt

Was ist eines der ersten Dinge, die wir machen, wenn die Sonnenstrahlen herauskommen? Ganz klar: Unsere Sonnenbrille auspacken. Doch leider haben wir hier schlechte Nachrichten, denn deine geliebte Sonnenbrille kann deiner Haut schaden. Warum das so ist, erfährst du hier. 

Leonie von Ohh Couture trägt Sonnenbrille. Aber: Unsere geliebten Sonnenbrillen machen unser Haut kaputt

Sonnenbrillen sind einfach cool. Sie machen jedes Outfit – vor allem im Sommer – vollständig oder setzten das letzte i-Tüpfelchen. Vor allem unsere Pilotenbrillen lieben wir besonders, aber gerade die sind besondere Übeltäter, wie ein Dermatologe „Allure“ verriet.

Pilotenbrillen schädigen die Haut besonders

Aber warum sind ausgerechnet die Pilotenbrillen so böse? Das liegt an ihrem meist metallischen Gestell. Es reflektiert das Sonnenlicht viel stärker und spiegelt die ganze Zeit auf deine Wangen. Die Folge davon: Deine Wangen verbrennen leichter. Außerdem bekommen Frauen, die häufig Pilotenbrillen tragen, auch eher Sonnenflecken an den Stellen. Daher empfehlen die Dermatologen lieber Sonnenbrillen mit Plastikgestellen zu kaufen.

Verspiegelte Gläser schützen deine Haut besser

Außerdem solltest du auch eher auf Sonnenbrillen mit verspiegelten Gläsern zurückgreifen. Die weißen die schädlichen UV-Strahlen viel besser ab. Aber bei normal verdunkelten Gläsern kann das Sonnenlicht eher durchdringen und so die sehr empfindliche und dünne Haut um deine Augen schädigen. Das kann auch Falten um die Augen verursachen. 

Naja ok, also müssen wir ja nicht ganz auf unsere geliebten Sonnenbrillen verzichten, da nicht alle unsere Haut schädigen. Wenn wir die zwei Tipps beachten, schonen wir also unsere Haut und sehen immer noch fast genauso stylisch aus. Damit können wir leben. 

News, Einblicke & mehr: Adde uns auf Snapchat!

mehr zum Thema