• Traumberuf: Disney-Prinzessin!

    Sarah Ingle verkleidet sich als Elsa, Cinderella oder Belle.

weiterlesen

Traumberuf: Disney-Prinzessin!

Wer hat sich nicht schon mal gedacht: „Ach, Prinzessin möchte ich sein!“ Sarah Ingle ganz bestimmt. Die 25-jährige Amerikanerin erfüllt sich den Traum immer wieder selbst aufs Neue. Und sie geht nicht als irgendeine beliebige Prinzessin, sondern als Disney-Prinzessinnen, wie Cinderella, Schneewittchen oder auch Elsa. 

Um als Disney-Prinzessin zu gehen, nimmt Sarah einiges auf sich. Sie näht die Kostüme für ihre Disney-Figuren selbst, kauft sich passende Perücken und Kontaktlinsen und entwickelte ihre eigene, spezielle Schminktechnik mit Contouring dazu – alles ganz ohne Beauty-OPs – um den Disney Figuren möglichst ähnlich zusehen. Das lässt sich der Disney-Fan auch einiges kosten, denn umgerechnet hat sie für ihre Kostüme bereits 13.000 Euro ausgegeben. Videos, wie sie sich schminkt oder auch ihre Perücken aufsetzt, gibt es auf YouTube.

17 Disney-Kostüme

In ihrem Repertoire finden sich mittlerweile 17 Kostüme und 16 Perücken, dazu zählen beispielsweise Rapunzel, Cinderella, Arielle, Anna und Elsa von „Frozen“, Aurora von „Dornröschen", Belle von „Die Schöne und das Biest“ und viele mehr. An einem Outfit arbeitet Sarah bis zu sechs Monate, um es fertigzustellen.  

Beruf: Prinzessin

Doch was macht eine Disney-Prinzessin den ganzen Tag? Die Amerikanerin aus Denver in Colorado ist hauptberuflich Marketing-Managerin. Durch ihre vielen Instagram Follower erlangte sie allerdings solche Bekanntheit, dass sie fast jedes Wochenende als ein Disney-Charakter unterwegs ist. Sarah besucht dann am Wochenende Kindergeburtstage, Krankenhäuser oder andere Veranstaltungen und kann für ungefähr 135 Euro pro Stunde gebucht werden. Doch das Beste für sie ist eigentlich, wenn sie den Blick der Kinder sieht, die ihre Lieblingsprinzessin auf ihrer eigenen Party entdecken. Deshalb besucht die Disney-Prinzessin auch ein kleines Mädchen, das an Krebs leidet, seit deren drittem Geburtstag.

Und sogar ihren Freund hat sie mittlerweile dazu animiert, als Prinz aufzutreten.

Wir drücken ihr die Daumen, dass sich ihr größter Wunsch, von Disney Vollzeit als Prinzessin engagiert zu werden, irgendwann erfüllt. 

mehr zum Thema