• Neue WhatsApp-Emojis

    Nach einem neuen Update von WhatsApp haben wir endlich mehr Auswahl bei den Personen-Emojis!

weiterlesen

WhatsApp bringt neue Personen-Emojis

Eine ganze Zeit lang gab es nur Frauen-Emojis, die sich die Nägel lackieren und die Haare schneiden. Bauarbeiter und Polizisten waren männlich besetzt. Jetzt hat WhatsApp auch mit einem aktuellen Update für iOS und Android neue Emojis dazugeholt. Es gibt nun Männer, die sich die Haare schneiden oder in Bunny-Kostümen herumrennen. Und Frauen sind Polizistinnen!

Doch das ist noch nicht alles: Auch die Familien-Konstellationen sind erweitert worden. Wir sind auf jeden Fall begeistert!

Doch neben solchen coolen Neuerungen will WhatsApp auch bald diese 72 nagelneuen Emojis herausbringen: neue WhatsApp-Emojis

+ + 02.06.2016: Facebook bringt eigene Emojis heraus + +

Foto: Facebook / messenger

Facebook spendiert seinem Messenger 1.500 Emojis! Dabei ist es dann auch egal, ob du ein iPhone, Android-Handy oder sonst was hast - die Emojis sind auf allen Plattformen gleich. Das besonders Coole dabei: Facebook hat bei seinen eigenen Emojis endlich mehr Frauen dabei!

Eine Schwimmerin, eine Polizistin, eine Fußgängerin oder eine Surferin - Facebook bietet nun viel mehr weibliche Emojis. Ob da WhatsApp wohl nachzieht, wenn sie ihre neuen Emojis bekommen? Wir hoffen es! Solange können wir uns ja mit den FB-Emojis begnügen.

+ + Wie bekommst du die neuen Emojis? + +

Wenn du die neuen Emojis haben willst, musst du schauen, dass dein Facebook Messenger die aktuellste Version ist (gehe in den App-Store und checke, ob du ein Update ziehen musst!). Ab heute soll es die neuen Emojis geben, allerdings kann es ein wenig dauern, bis es wirklich bei jedem Land und jedem Smartphone ankommt. Einfach ab und zu mal checken!

Finden kannst du die Emojis dann einfach unter einem Zeichen mit vier Smileys.

+ + 02.03.2016: Sind Emojis diskriminierend? + +

Beim Friseur sitzen (in einem rosa Pulli), Nägel lackieren (natürlich rosa) oder eine Kopfmassage bekommen – das machen die weiblichen Emojis. Und einmal im Leben dürfen sie das Braut-Emoji und hoffentlich häufiger das Prinzessinnen-Emoji sein. Die Jungs können wählen zwischen Polizist oder Detektiv, Handwerker oder Weihnachtsmann und haben allein schon zehn Sportarten zur Auswahl. Einen Bräutigam gibt es dafür nicht. Bald soll aber ein Prinzen-Emoji kommen...

Gleichberechtigung? Fehlanzeige! Blutiger Kampf gegen Steuern

Das Krasse ist, dass die meisten Emojis von Frauen oder Mädchen versendet werden. Warum gibt es dann keine Emojis, die uns realistisch widerspiegeln? Die weibliche Emoji-Welt besteht nur Stereotypen: Rosa, schön aussehen, heiraten. Always macht in der der Kampagne #WieEinMädchen darauf aufmerksam und Lucy Walker hat ein super Video dazu produziert.

Klar, wenn ich mitteilen will, dass ich zum Sport gehe, könnte ich auch einen männlichen Emoji verwenden. Aber das will ich nicht, weil ich es unfair finde. Warum gibt es keine weiblichen Emojis und die Herren der Schöpfung verwenden diese? Und spätestens, seit man bei den Emojis aus 6 Hautfarben wählen kann (versteht mich nicht falsch, diese Funktion finde ich super), sollte es die Auswahl zwischen den Geschlechtern geben. Wir wünschen uns auf jeden Fall einen Journalistinnen-Emoji!
#LikAGirl: Kampagne für mehr Selbstbewusstsein

Bibi arbeitet schon länger mit always zusammen und setzt sich auf für mehr Gleichberechtigung ein. In ihrem neuem Video erzählt sie ziemlich anschaulich, wie es ist, wenn Mädchen ihre Tage haben! Dieses Knaller-Video solltest du dir auf keinen Fall entgehen lassen :-)

mehr zum Thema