• Erst ab 17 Jahren?

    Instagram könnte es vielleicht bald erst ab 17 Jahren geben - und das nur, weil Nippel "pornographisch" sind!

weiterlesen

Instagram: Bald nur noch ab 17 Jahren?

Instagrams Nutzungsbedingungen sind ziemlich fragwürdig und komisch. So ist es ja so, dass Brustwarzen von Frauen nicht erlaubt sind, Männerbrustwarzen aber kein Problem sind. Selbst Cara Delevingne findet das Nippel-Verbot albern und zeigt das mit einem Bild (siehe unten) von ihrem Kumpel und ihr. Das Bild ist nur erlaubt, weil man ihre Brustwarzen nicht sehen kann! Beschwert wurde sich darüber schon viel – nun wird es vermutlich bald so sein, dass Instagram eine Altersbeschränkung einführen wird. Gibt es dann auch Nippel zu sehen?

Nippel verboten, Männer-Brustwarzen erlaubt! (Fotos: Instagram / caradelevingne, Getty Images)

Unter dem Hashtag #FreeTheNipple sammeln sich Fotos verschiedener Nutzer, die die Richtlinien von Instagram ins Absurde ziehen. Aufreizende und fast schon pornographische Bilder sind unter dem Hashtag zu finde. Das einzige, was man nicht sieht: Nippel. Deswegen bleiben die Bilder von der bescheuerten und unlogischen Zensur verschont.

Auch Stars mussten die komische Zensur schon am eigenen Instagram-Account erfahren: Von Miley Cyrus, Rihanna oder Naomi Campbell verschwanden in der Vergangenheit immer wieder Bilder aus dem sozialen Netzwerk, sobald weibliche Brustwarzen darauf zu sehen gewesen waren.


Erlaubt sind hingegen: stillende Mamis und Patientinnen, denen die Brustdrüse krankheitsbedingt entfernt werden musste (Masektomie). Sieht man die Narbe von der OP noch, darf das Bild im Netzwerk bleiben.

Auf der „New Establishment Summit“ des Magazins „Vanity Fair“ wurde Instagram-Chef Kevin Systrom mit den fragwürdigen Richtlinien konfrontiert. Katie Couric, eine US-amerikanische Journalistin, schlug Systrom eine bestimmte Version von Instagram vor, die nur ab 17 Jahre erlaubt ist. Die „normale“ Version ist ab 12 Jahre. Systrom sagte dazu, dass darüber zwar diskutiert wurde, es allerdings eine schwierige Sache ist, wer darüber entscheiden soll, was nun ab 17 ist und was nicht.


Weiter, laut Mashable.com, sagt Systrom: „Wir sind nicht interessiert an pornographischen Inhalten. Wir konzentrieren uns auf Menschen, die sich auf schöne Weise ausdrücken wollen.“ Ähm, seit wann sind Nippel pornographisch (vor allem, wenn man mal die Bilder gesehen hat, die man unter #FreeTheNipple“ findet)? Und warum sind Brustwarzen von Männern okay? Irgendwie versteht keiner so richtig das System von Instagram. Ob es irgendwann eine Altersbeschränkung ab 17 Jahre geben wird und man dann Nippel auf Instagram sehen kann, scheint allerdings noch nicht sicher, doch möglich wäre es schon.

Würdet ihr es gut finden, wenn es eine Version ab 17 Jahren geben würde? Oder soll Instagram lieber mal ihr unlogisches System überarbeiten?

Muss man bald für die Videos von Bibi, Dagi & Co. bezahlen? Bald kommt das YouTube-Abo!

mehr zum Thema