• Achtung: Der Milka-Kettenbrief auf WhatsApp ist Fake!

    Es wartet kein Korb mit Schokolade auf dich

weiterlesen

Achtung: Milka-Kettenbrief auf WhatsApp ist Fake!

Immer wieder gibt es Kettenbriefe auf WhatsApp. Manche davon können lustig sein, andere sind schlichtweg darauf aus, eure Daten zu bekommen. Und auch zurzeit wandert wieder solch ein Kettenbrief durch WhatsApp: der Milka-Kettenbrief. Lasst bitte die Finger davon, denn er ist Fake.

Achtung: Milka-Kettenbrief auf WhatsApp ist Fake!

Auch wir haben den Milka-Kettenbrief schon mehrfach auf WhatsApp von euch erhalten und deswegen noch einmal offiziell: Dieser Kettenbrief ist Fake! Ihr bekommt keinen Korb voller Milka Schokolade geschickt. Ihr verschenkt aber eure Daten, mit denen Firmen wiederum Geld verdienen.

Der Fake-WhatsApp Kettenbrief von Milka

Sollte ihr also demnächst eine Nachricht per WhatsApp bekommen, in der folgender Wortlaut steht: "Milka belohnt jeden mit einem kostenlosen Schokoladen korb, um 192 Jahre Qualitätsservice zu feiern.Holen Sie sich Ihren kostenlosen Schokoladen Korb hier...", dann löscht diese wieder und sagt es auch euren Freunden weiter. Den darin enthaltenen Link haben wir bewusst weggelassen, damit die Urheber dieser Nachricht nicht noch mehr Klicks bekommen.

Falsche Schreibweise entlarvt Fake-Kettenbriefe

Zwar mag die Seite, wenn ihr auf den Link im Milka-Kettenbrief klickt, nicht nach einer Fake-Seite aussehen, aber sie ist es definitiv. Alleine die falsche Schreibweise von „Milka“, zeigt das es Betrug ist (Milka wird hier nicht mit einem normalen i geschrieben, sondern mit einem Sonderzeichen ohne i-Punk).

Das passiert bei dem Milka-Kettenbrief

Wenn ihr auf den Link klickt, kommt ihr auf eine Seite, auf der ihr zuerst an einer Umfrage zum Thema Schokolade teilnehmen sollt. Anschließend sollt ihr 20 Freunden den Kettenbrief weiterleiten. Habt ihr das getan, gibt es zwei Varianten: Bei der ersten kommt ihr auf eine neuen „Milka-Seite“ mit einem Gewinnspiel, bei dem ihr eure Daten eintragen könnt. Bei der zweiten werdet ihr auf eine andere Seite mit anderen Gewinnspielen weitergeleitet, bei denen ihr ebenso eure Daten eingeben sollt.

Fazit: Ihr bekommt keine Schokolade und habt einer unbekannten Firma kostenlos eure Daten gegeben. Diese verkaufen sie entweder weiter oder nutzen sie wiederum für Werbenewsletter etc., mit denen ihr dann bombardiert werdet.

WhatsApp: Diese 68 Tricks & Tipps musst du kennen

So merkt ihr, dass es ein gefakter WhatsApp-Kettenbrief ist

Generell solltet ihr euch bei solchen Kettenbriefen, bei denen ihr kostenlos etwas bekommt, immer fragen, was wollen sie wirklich damit? Denn wenn wir mal ehrlich sind: Niemand verschenkt einfach irgendetwas! Und schaut euch auf jeden Fall vorher immer ganz genau die Links an, bevor ihr darauf klickt. Ist euch irgendein Aspekt nicht ganz geheuer, lasst es! Googelt doch erst einmal die vermeintliche wirklich Seite des Unternehmens, das etwas verschenken möchte und vergleicht die Internetadressen. Auch da werden euch die Unterschiede der Schreibweisen auffallen. Seit zuerst immer lieber kritisch und glaubt nicht einfach, dass euch jemand Schokolade schenken möchte! Denn im schlimmsten Fall könnt ihr euch so einen Virus auf das Handy laden und das ist noch weitreichender als eure Daten. 

18 Online-Fails, die nur deine Mama macht

News, Einblicke & mehr: Adde uns auf Snapchat!

mehr zum Thema