• Penis-Alarm bei "Arielle, die Meerjungfrau"

    Wir zeigen den größten Fail aus dem Disney-Film

weiterlesen

Penis-Alarm bei "Arielle, die Meerjungfrau"

Kinderfilme sind frei von jeglichen sexuellen Anspielungen und komplett harmlos - könnte man denken. Doch dann taucht dieses Video auf und wirft alles über den Haufen. Wir zeigen euch einen der größten Disney-Fails aller Zeiten.

"Arielle, die Meerjungfrau" ist mit Abstand einer unserer Lieblingsfilme von Walt Disney. Doch wusstet ihr, dass das Weltunternehmen in der aller ersten Version des Filmes einen ziemlichen Patzer hingelegt hat? Wir sind bei dieser Nachricht fast aus allen Wolken gefallen, denn schließlich haben wir uns dieses Märchen so oft angesehen, dass wir jedes einzelne Lied mitsingen und die Texte mitsprechen konnten. Die besagte Szene, um die es sich handelt, ist die fast-Hochzeit von Prinz Eric und der bösen Ursula, die in Menschengestalt am Arm des Schönlings zum Altar schreitet. Dort wartet ein kleiner Priester, um die beiden zu trauen. Doch beim ersten – und sogar zweiten – Mal hin sehen, zeichnet sich unter seiner weißen Hose ein erigierter Penis ab. Ja genau, richtig gelesen, erigierter Penis - und das in einem Kinderfilm! Doch wie kann es zu so einem riesen Fail kommen? Schließlich hießt es hier ganz groß: FSK ab 0 Jahren.  

Biene Maja: Wegen Penis-Alarm wirft Netflix die Kinderserie aus dem Programm

Anscheinend soll es sich bei der deutlich sichtbaren Beule im Schrittbereich des Pfarrers nur um sein Knie gehandelt haben und komplett harmlos sein. Nachdem Janet Gilmer aus Arkansas versucht hatte, rechtlich dagegen vorzugehen, änderte Disney die Szene ab und schon war nicht mal mehr eine kleine Falte in der Hose zu sehen. Ein öffentliches Statement dazu haben sie jedoch bis heute nicht abgegeben. 

mehr zum Thema