• Nicht nachmachen!

    Bibi und Julian testen die 100-Lagen-Kleidung-Challenge - doch die geht gehörig schief und Bibi verletzt sich sogar

weiterlesen

100 Lagen Kleidung: Bibi und Julian testen es!

Mit ihrem Experiment, 116 Schichten Nagellack übereinander aufzutragen, löste eine Bloggerin den wohl bescheuertsten, aber auch lustigsten Beauty-Hype des Sommers aus. Jetzt gibt es allerdings einen Hype, den man lieber nicht nachmachen sollte: 100 Lagen Kleidung. Ein Mädchen hat es versucht und ist verzweifelt. Und auch Bibi und Julian haben sich dieser Challenge nun gestellt!

Julian hat in seinem neuen Video mit Bibi zusammen eine Challenge gemacht: Wer kann mehr Kleidungsstücke übereinander anziehen? Doch noch ehe die beiden überhaupt annähernd an 100 Lagen herankommen, fällt Bibi hin und schlägt mit dem Kopf und Nacken auf dem Couchtisch auf. 

Aua! Anscheinend hat sich die YouTuberin ganz schön weh getan. Viele ihrer Fans wünschen ihr gute Besserung, andere meinen, dass sie übertreiben würde. Und auch wenn die Verletzung nicht zwingend durch die Challenge kam, so haben wir hier ein Mädchen, dass aus den 100 Shirts nicht mehr herauskommt.

+ + So sehen 100 T-Shirts übereinander aus + +

Das arme Mädchen! Als sie sich 100 Lagen Shirts angezogen hat, hatte sie nicht damit gerechnet, sie nicht mehr abzubekommen. Doch man sollte das nicht unterschätzen: Unter den Lagen wird es extrem heiß und auch die Enge macht einem zu schaffen. Da sie den Warn-Tweet verfassen konnte, gehen wir davon aus, dass sie sich befreien konnte. Trotzdem: Diese Challenge sollte man wirklich nicht nachmachen.

+ + So sehen 100 Lagen Extensions aus! + +

Ein Haufen Haare! So nennt es die YouTuberin Kayley Melissa, nachdem sie ihr Projekt 100 Lagen Extensions vollbracht hat. "Ich fühle mich wie Hermine Granger im ersten Teil von Harry Potter." lacht sie und präsentiert ihre Haarpracht. Eigentlich ist die YouTuberin aus Pasadena dafür bekannt, in ihren Videos Frisuren-Tutorials zu zeigen. Daher versucht sie auch am Ende ein paar Zöpfe zu flechten oder einen riesen Dutt zu drehen, doch das stellt sich als extrem schwierig heraus. Von den Schmerzen mal ganz abgesehen.

Trotzdem: Schön sieht es irgendwie schon aus, eine märchenhafte Haarpracht, die man sonst nur aus dem Fernsehen kennt und alle Mädchen dafür beneidet.

+ + Auch Jungs machen diesen Trend mit + +

OMG! Der Trend, sich 100 Schichten eines Beautyartikels aufzutragen, geht mit diesem Video eindeutig in die nächste Instanz. Denn jetzt sind auch Männer mit im Boot und laden fleißig ihre Videos hoch, in denen sie 100+ Lagen verschiedener Dinge auftragen. Vor allem diese beiden haben es uns ganz besonders angetan:

Zum einen der irische YouTuber Riyadh K, der sich an 150 Schichten Selbstbräuner in den verschiedensten Hauttönen wagt und zum anderen Vlogger ItsYeBoi, der sich von seiner Schwester 100 Schichten heißes Wachs auf sein rechtes Bein auftragen lässt und jetzt kommt's: sie danach auch alles wieder runter reißt. AUTSCH!

Man kann nur gespannt darauf sein, welches crazy Video als nächstes im Internet erscheint, aber eins steht fest: die Jungs machen den Mädels eindeutig Konkurrenz in Sachen Verrücktheit.

+ + 100 Schichten Foundation + +

Die schwedische YouTube-Bloggerin Josefin Lillakas, auch bekannt als Jeely, erfand nun den Make-up-Berg. In einem Video zeigte sie ihren Followern, wie sie 100 Schichten Foundation aufträgt. „Ich habe wohl zu viel Zeit in meinem Leben“ und „Dieses Make-up verspricht die perfekte Deckkraft“ scherzt sie nach dem Auftragen. Da ihr Gesicht von Mal zu Mal fettiger wird, muss sie die einzelnen Lagen immer wieder mit einem Fön antrocknen. Über 130.000 Klicks hat ihr Video nach diesem Wochenende bereits.

+ + Das ist der Lipstick Mountain + +

Auch Beauty-Vloggerin Cerise Kelsey kreierte auf ihrem Channel Cerise 1307den ersten „Lipstick Mountain“. Dafür trug sie 100 Schichten Lipglossauf und benutzte 27 verschiedene Farben. Am Ende des Videos kann die Newcomerin ihre Lippen kaum schließen und berichtet, dass sie sich porös und spröde anfühlen. Kein Wunder!

Den Trend setzte jedoch Christine Rotenberg. Sie zeigt, dass es möglich ist, 116 verschiedene Nagellacke aufzutragen und benötigt dafür einen ganzen Tag. Der Grund für diese Challenge sind ihre Follower, die ihr diese Idee vorschlugen.

Je verrückter, desto besser. Es ist möglich, das beweisen die Posts allemal, aber schön ist etwas anderes. Wir können das nächste Video auf jeden Fall kaum erwarten und hätten da schon mal ein paar kleine Ideen: Wie wäre es z. B. mit 100 Schichten Rouge oder 100 Lagen Mascara?

 

mehr zum Thema