• Keine Werbung, keine Daten: Überholt die App 'Vero' Instagram?

    Wir haben die neue Trend-App genauer unter die Lupe genommen.

weiterlesen

Vero: Ist die App die neue Instagram-Alternative?

Instagram hat Facebook längst überholt aber trotzdem nevt die App mit ihrer ewigen Werbung und den Algorithmen, die unsere Daten verwerten. Und überhaupt geht es in Instagram mittlerweile ja nur noch darum, wer wie viele Follower hat. Die wahren Gewinner der App? Die Influencer, die mit ihren Produktplatzierungen Geld scheffeln. Doch damit ist jetzt Schluss: Nun soll die App Vero unsere selbstdarstellerischen Herzen im Sturm erobern. Vero ist angeblich wie Instagram, nur ohne die Werbung. Aber ist Vero wirklich eine Instagram-Alternative?

Vero - True Social: Die neue Social Media App

Was ist Vero überhaupt?

Vero ist eine neue App für iOS und Android bei der die User Bilder und Links teilen können und sich Nachrichten schicken können. MOMENT - kennen wir so etwas nicht schon? Richtig, Vero ist quasi wie Instagram aber angeblich ohne die Schattenseiten des uns bereits altbekannten sozialen Netzwerks. Denn bei der Vero App gibt es keine Werbung und keine nervigen Algorithmen, die aus deinen Daten ablesen, was dich interessieren könnte. Vero soll ein soziales Netzwerk sein, auf dem du - wir zitieren -  "ganz du selbst sein kannst", wie die Macher auf ihrer Website schreiben. Quasi ein Instagram, das weniger fake ist und bei dem es mehr um's 'connecten' geht, statt um's Prahlen. Daher auch der Name 'Vero', was auf deutsch 'wahr' heißt. Klingt eigentlich ganz cool diese Idee vom authentischen Instagram, aber wir hätten da doch noch ein paar Fragen...

Ist Vero kostenlos?

Jein. Weil sich Vero nicht durch Werbung finanziert wird es wohl bald so ablaufen, dass jeder, der sich registrieren will, einen Mitgliedsbeitrag zahlen soll. Bislang ist die neue App jedoch kostenlos. Heißt also, bei kostenlosen Apps wie Facebook und Instagram zahlt man mit seinen Daten, bei Vero mit Geld. 

Wer steckt hinter Vero?

Erfunden hat Vero der libanesische Milliardär Ayman Hariri. Er war zuvor stellvertretender Geschäftsführer und stellvertretender Vorstandsvorsitzender von Saudi Oger, einer Baufirma in Saudi-Arabien. Die Firma geriet jedoch in die Schlagzeilen, weil sie letzten Endes die Löhne nicht mehr zahlte und schließen musste, wie bento.de berichtet. 

Auch Stefanie Giesinger sträubt sich mit einem Zweit-Account gegen zu perfekte Instagram-Pics 

Ist Vero eine Instagram-Alternative?

Eins steht fest: So ganz ohne Daten kommt Vero auch nicht aus. Dabei preist sich die neue App ja genau damit an. Bei der Registrierung müssen User neben Namen und E-Mail-Adresse auch ihre Telefonnummer angeben. Diese seien schwieriger zu fälschen, rechtfertigt sich das Unternehmen. Die Nummer werde natürlich nicht weitergegeben und verschlüsselt. 

Optisch finden wir die App ganz cool, denn im Gegensatz zu Instagram oder Facebook wird man nicht mit Informationen und Farben überladen - die Oberfläche ist einfach gehalten und man findet sich als Neuling schnell zurecht. Das liegt sicherlich auch daran, dass bislang noch nicht besonders viele Leute bei Vero registriert sind. Und da kommen wir auch schon zum zweiten Problem: Ohne User funktioniert eine soziale App halt nicht so wirklich. Während Vero nicht einmal die Millionengrenze knackt, kann Instagram 800 Millionen vorweisen. Bislang kennt kaum einer unserer Kontakte Vero und deshalb passiert noch nicht so viel auf der App. 

Instagram: Fotos, die jeder schon mal gepostet hat

Aber nicht mehr lange, wie es aussieht, denn vor allem die letzten Tage über scheint Vero eingeschlagen zu sein, wie eine Bombe und es kommt zu einer wahren Anmeldungs-Überflutung. Die Instagram-Alternative wird bekannter - so sehr sogar, dass es in den letzten Tagen aufgrund der großen Nachfrage immer wieder zu technischen Schwierigkeiten gekommen ist. Lange Ladezeiten, Posts, die fehlschlagen und Nachrichten, die nicht ankommen. Das soll sich aber ändern, verspricht das Vero-Team auf Twitter. Sie wollen die Server anpassen. 

Bis jetzt ruft Vero gemischte Reaktionen hervor. Die einen haben genug von Instagram und begrüßen die neue App, die anderen haben bereits nach wenigen Klicks keine Lust mehr auf Vero. Wir finden den Ansatz der App ziemlich cool. Social-Media-Netzwerke sollen authentischer werden und uns nicht mit Werbung zuballern. Ob Vero es wirklich schafft, Instagram zu überholen, halten wir für mehr als fraglich, zumal das schon viele versucht haben. Dafür sind sich die beiden Apps einfach zu ähnlich und Vero bietet nicht wirklich ein neues Feature. Aber probiere die Instagram-Alternative doch einfach mal selbst aus. Alle haben schließlich mal klein angefangen - auch Instagram und seine Influencer...

Du willst keine spannenden News mehr verpassen? Dann adde uns auf Snapchat.

mehr zum Thema