• Blaue Haken austricksen

    Mit diesem Trick kannst du die blauen Haken austricksen und sie aber trotzdem bei anderen sehen!

weiterlesen

WhatsApp: So kannst du die blauen Haken austricksen!

Bei WhatsApp gibt es ja nun schon seit einiger Zeit die legendären und oftmals gehassten blauen Häkchen. Zwar kann man sie mittlerweile ausschalten, doch dann kann man auch nicht mehr beim Empfänger sehen, ob er oder sie die Nachricht gelesen hat. Mit einem einfachen Trick kannst du jetzt die Nachricht lesen, aber die blauen Haken umgehen!

Wie chip.de berichtet, könnte ein nächstes Update bei iPhones dafür sorgen, dass man die Nachricht lesen kann, aber sie nicht mit blauen Haken versehen wird. Siri kann nämlich Nachrichten vorlesen! Und wenn sie die Nachricht von WhatsApp vorliest, dann wird die Nachricht noch nicht als "gelesen" markiert. Cool, oder? Ein weiterer Trick: In der Chat-Übersicht kann man bei den neueren iPhone-Modellen etwas fester auf den Chat drücken und bekommt so eine Vorschau angezeigt. Dabei wird die Nachricht ebenfalls nicht als "gelesen" markiert. 

+ + 01.03.2016: Update mit neuen Funktionen + +

Jetzt gibt es ein neues iOS-Update für den beliebten Messenger mit ein paar Neuerungen! So kann man in der Übersicht der Chats nun sehen, ob eine Nachricht empfangen bzw. gelesen wurde. Das war vorher nur im Nachrichten-Verlauf möglich! Außerdem wird WhatsApp auf einigen Handys den Support einstellen - welche das sind und was es noch alles Neues gibt, erfährst du hier.

Besonders cool: Es gibt jetzt mehr Hintergründe für deine Chats! Du kannst zusätzlich auch noch auf Uni-Farben zurückgreifen. Ansonsten kannst du nun auch während der Wiedergabe eines Videos in den Clip  hineinzoomen. Wichtig, um die neuen Funktionen nutzen zu können: Dein Handy muss mindestens iOS 6.0 haben. Android-Nutzer haben manche Funktionen schon, die iOS-Nutzer erst jetzt bekommen haben.

Mit dem neuen Update können iOS-Nutzer außerdem auf Fotos, Videos und Dateien aus anderen installierten Apps oder Cloud-Diensten zugreifen. Dafür muss man einfach im Chat auf "Foto/Video-Mediathek" gehen und am unteren Ende auf "Aus einer anderen App wählen" klicken. Schon klappt's!

+ + Auf diesen Handys wird WhatsApp eingestellt + +

Bis zum Jahresende wird auf älteren Symbian-Geräten wie Nokia Symbian S60 und BlackBerry-Geräten inklusive BlackBerry 10 der Betrieb von WhatsApp eingestellt - auch Windows Phone 7.1 wird nicht mehr unterstützt. Nokia S40 ist ebenfalls auf der Liste dabei. Außerdem wird der Messenger dann auch auf Android-Handys mit 2.1 oder 2.2 Betriebssystem nicht mehr gehen. Leute mit iPhone 3GS und iOS 6 dürfen ebenfalls nicht mehr auf ein Update hoffen.
Was heißt das nun für dich? Das heißt nicht automatisch, dass WhatsApp gar nicht mehr funktioniert. Allerdings wird es keine Updates mehr für die angesprochenen Geräte geben und dadurch kann es auch sein, dass dein der Messenger gar nicht mehr funktioniert.

+ + 22.04.2015: Lesebestätigung ausschalten + +

Mit der neuen Version 2.12.1 für iOS gibt es nun die Möglichkeit, dass die Lesebestätigung ausgeschaltet werden kann. Schluss mit blauen Häckchen! Dafür müsst ihr nur unter "Account" und "Datenschutz" gehen, schon könnt ihr die Lesebestätigung ausschalten. Dann kannst du allerdings auch nicht mehr lesen, ob deine eigenen Nachrichten vom Empfänger gelesen wurden!

Eine weitere Neuerung: Man kann nun mit anderen WhatsApp-Nutzern über die Internetverbindung telefonieren - dafür fallen auch keine Kosten an. Die Telefonier-Funktion "in den nächsten Wochen langsam aktiviert" werden. Bei Android gibt es sie schon länger.

Ebenfalls neu ist, dass man nun mehrere Videos auf einmal versenden kann und auch vor dem Versenden schneiden kann. Videos, Fotos und Links aus anderen Apps können nun direkt über WhatsApp geteilt werden.

+ + 25.11.2014: Gelesen-Funktion mit Uhrzeit ausgestattet + +

Du kannst dank der blauen Haken sehen, DASS deine Nachricht gelesen wurde sondern auch WANN. Und das geht ganz einfach: Beim iPhone musst du im Chat-Verlauf einfach über eine selbst verfasste Nachricht nach links wischen – schon erscheint das Fenster, was man oben im Bild sehen kann. Bei Android und Windows Phone musst du etwas länger auf die gewünschte Nachricht drücken und schon erscheint ein „i“ für weitere Informationen. 
 
Krass, was WhatsApp alles weiß und damit auch deine Freunde – wie findest du, dass man nun sogar genau sehen kann, wann die Nachricht gelesen wurde? Verrate es uns in den Kommentaren!

+ + 17.11.2014: Android hat eine Deaktivierungsfunktion + +

Nun hat WhatsApp ganz offiziell auf die negativen Stimmen reagiert: Auf der Homepage des Messenger gibt es nun eine Version für Android: 2.11.444. Wenn man die runterlädt, kann man nun unter Einstellungen -> Datenschutz -> Read Receipts die blaue Haken deaktivieren. Nun kann niemand mehr sehen, ob du die Nachricht wirklich gelesen hast oder nicht - allerdings kannst du das auch nicht mehr. 
Momentan ist die Android-Version, wo das funktioniert, nur auf der WhatsApp-Seite herunterladbar und noch nicht, wenn ihr die App updatet. Wann diese Funktion in einem normalen Update dabei sein wird und wann es bei iOS geht, ist noch nicht klar. 

+ + 11.11.2014: WhatsApp will Deaktivierungsfunktion einführen + +

Okay, das ging schnell: Angeblich soll WhatsApp die Proteste und negativen Stimmen von Twitter & Co. erhört haben und mit einem künftigen Update den Usern die Wahl lassen, ob sie die blauen Häkchen haben wollen oder nicht. Der WhatsApp-Beta-Tester Ihlan Pektas hat einen Screenshot veröffentlicht, der die neue Funktion zeigen soll. Laut Pektas ist auf dem Foto eine Vorab-Version von WhatsApp zu sehen, wo die Lesebestätigung optional ist. Ob das Bild echt ist oder fake, ist nicht klar. Auch nicht, wann das Update kommen soll.

Wäre das ein Eingeständnis eines Fehlers? Vielen sind die blauen Haken ein Dorn im Auge und die Stimmen, die eine Deaktivierungsfunktion verlangten, wurden immer lauter. Es ist also kein Wunder, wenn WhatsApp sich von der Meinung beeinflussen lässt. Wie findet ihr das?

+ + Blaue WhatsApp-Häkchen jetzt schon umgehen + +

Du möchtest schon jetzt nicht, dass jemand weiß, ob die Nachricht gelesen hast oder nicht? Mit einem einfachen Trick kannst du das erreichen! Wenn du siehst, dass du eine Nachricht bekommen hast – das wird ja meistens auf dem Homescreen angezeigt –, dann gehst du nicht in WhatsApp, sondern stellst erst mal den Flugmodus an. Das trennt die Internetverbindung. Dann kannst du in WhatsApp die Nachricht lesen. Danach gehst du raus und stellst den Flugmodus wieder aus.
Nun kannst du wie gewohnt weiter surfen, nur der Absender der WhatsApp-Nachricht bekommt keine blauen Häkchen, weil dafür eine Internetverbindung notwendig ist. Solltest du allerdings ohne Flugmodus in die App und die Nachricht gehen, werden die blauen Häkchen wieder angezeigt. 

+ + Was bedeuten die Häkchen bei WhatsApp + +

Ein Haken bei WhatsApp bedeutet, dass die Nachricht erfolgreich an den Server des Messenger-Dienstes übermittelt wurde. Der zweite Haken kommt hinzu, wenn die Nachricht auf dem Handy des Empfängers zugestellt wurde. Entgegen des Mythos zeigt der zweite Haken also nicht an, dass die Nachricht gelesen wurde. Dafür gibt es jetzt allerdings die blauen Haken! So kann man sich nicht mehr herausreden, dass man die Nachricht nicht gelesen hat. 

Beim iPhone 5S von Mädchen.de-Volontärin Nathalie sind die blauen Haken einfach seit gestern Abend erschienen und sind nun neben Nachrichten zu sehen, die sie verschickt hat und die auch vom Empfänger gelesen wurden. Bei Android soll das ebenfalls seit einem Update auf Version 2.11.426 so sein, laut „Chip.de“.  
Aber nicht allen gefällt die neue Umstellung – auf Twitter und im Internet generell wird darüber schon heiß diskutiert. Die blauen Haken würden Beziehungen ruinieren und Leute in Schwierigkeiten bringen, gerade weil man nicht mehr verbergen kann, ob man die Nachricht nun gelesen hat oder nicht. 

Allerdings sollte man sich wirklich von zwei blauen Haken nicht unter Druck setzen lassen – selbst wenn man die Nachricht gelesen hat und nicht sofort zurückschreibt, kann es ja auch einfach sein, dass man in dem Moment keine Zeit dafür hat oder eben nicht kann. 

mehr zum Thema