• Gefährlicher Trend

    Immer mehr Mädchen nutzen den Live-Chat YouNow. Was dahinter steckt & wie gefährlich es ist

weiterlesen

YouNow: Der gefährliche Chat-Trend

Das Video-Portal YouNow ist im Moment in aller Munde – viele Jugendliche lieben es und gehen auf der Plattform online. Der Kinderschutzbund warnt vor dem leichtsinnigen Gebrauch der Live-Chats. Viele sind sich nicht bewusst, dass YouNow ganz leicht ausgenutzt werden kann und auch wird. Mädchen.de zeigt dir, was hinter der Webseite steckt, wie gefährlich der Trend ist und was man beachten sollte.

Ganz Deutschland diskutiert: Auf der Video-Plattform YouNow kann sich jeder live mit seiner Webcam anmelden und so der ganzen Welt sehr private Einblicke in sein Zimmer oder Zuhause geben. Zumeist sind es Mädchen zwischen 13 und 16 Jahren, die sich für den Webcam-Chat begeistern und direkt aus ihrem Zimmer online gehen.

+ + Anonyme Leute können Fragen stellen + +

Man kann sich auf YouNow anmelden und in weniger als einer Minute ist man online. Dafür braucht man nicht mehr als einen Laptop, Internet und eine Webcam. Über die Webcam kann jeder den Mädchen zusehen und ihnen gleichzeitig in einem Chat Fragen stellen oder ihnen etwas sagen. Diejenigen, die nur zusehen und mit den Mädchen chatten, sind vollkommen anonymisiert und man weiß nicht, wer sich hinter dem Pseudonym verbirgt.

+ + Viele warnen vor der Seite + +

Der Kinderschutzbund und auch andere Jugendschützer warnen davor, sich so im Internet zu präsentieren. Schließlich fragen die anonymen Chatter auch nach ganz persönliche Sachen wie den Wohnort oder die Handynummer. Auch sexuelle Anspielungen sind nicht selten. Doch vielen Mädchen gefällt es, dass sie Komplimente von Fremden kriegen und machen sich keine Gedanken darüber, wer hinter dem Pseudonym stecken könnte.


Doch wenn man im Netz unterwegs ist, sollte man immer ein gesundes Misstrauen haben. Man weiß einfach nie, wer auf der anderen Seite sitzt!

Was sind eure Erfahrungen mit dem Portal? Was haltet ihr davon? Ist es ein Thema in euren Cliquen?

mehr zum Thema