• Bin ich übergewichtig?

    Machst du auch Diät, weil du dich zu dick fühlst? Check nach, ob du wirklich zu viel auf den Rippen hast

weiterlesen

Bin ich übergewichtig? Oder falsche Selbstwahrnehmung?

Übergewichtige Mädchen möchten gern abnehmen. Aber auch Normal- und Untergewichtige greifen zu Diäten, um scheinbar überflüssige Pfunde loszuwerden. Fühlst du dich dick oder sagen dir das die Anderen?

Foto: Thinkstock

Viele Deutsche sind zu dick!

Laut Statistischem Bundesamt, sind mehr als die Hälfte aller Deutschen zu dick. Dabei sind es überraschenderweise mehr Männer als Frauen, die zu viel Gewicht auf die Waage bringen. Auch bei Teenagern gibt es schon Mädels und Jungs, die eindeutig zu dick sind. Es fehlt hier häufig die Bewegung und sie gelten schnell als faul, zügellos und willensschwach. Diese negativen Vorurteile wirken sich natürlich auch auf ihre Psyche aus. Viele zu dicke Mädchen isolieren sich dann von ihren Mitschülern, weil sie die Sticheleien nicht länger ertragen können.

Wenn alle sagen: „Du bist zu dick“…

Schon zu Beginn der Pubertät entwickelt sich bei vielen Mädchen eine Erwartungshaltung, wie sie aussehen müssen, um in den Augen anderer als attraktiv zu gelten. Und natürlich tragen auch die Medien dazu bei, das Leitbild zu prägen, was bestimmt, welche Menschen wir schön finden. Und da liegt auch ein Knackpunkt – das derzeitige Schlankheitsbild eines Mädchens bzw. einer Frau kann kaum jemand erreichen oder gar langfristig aufrecht halten. So müssen Models fast magersüchtig sein, um zu gefallen. Darum verwundert es nicht, dass viele Mädchen bereits in jungen Jahren Angst haben, dem gängigen Schönheitsideal nicht zu entsprechen und lieber untergewichtig sein möchten.

Du bist etwas kräftiger als deine Freundinnen? Macht nix, mit diesen Modetipps kommt deine Figur optimal zu Geltung:

Gewicht: Selbst- und Fremdwahrnehmung

Eine Untersuchung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zeigt: Viele Mädchen zwischen 14 und 17 Jahren finden sich zu dick, obwohl sie eigentlich ein normales Gewicht haben oder sogar untergewichtig sind. Diese falsche Wahrnehmung kann schnell zu Magersucht führen – mit schweren Folgen.

Sich zu dick zu fühlen ist ein sehr subjektives Empfinden, wird also von persönlichen Gefühlen, Meinungen oder Vorurteilen beeinflusst. Und das entscheidet bei Mädchen oft stärker als das objektive Gewicht darüber, ob sie Diät halten und wie zufrieden sie mit ihrem Körper sind. Verwunderlich ist es dann nicht, dass immer mehr und immer jüngere Mädchen bereits eine Diät hinter sich haben. Und wenn sie unzufrieden sind, gerne auch mehrere Diäten ausprobieren. Oft sind sie aber nicht dick oder leiden an Übergewicht, sondern fühlen sich nur so, weil die Gesellschaft und auch die Mitschüler das sagen oder selbst vorleben, indem sie nichts essen und streng Diät halten.

Wunschgewicht vs. Idealgewicht

Im Laufe der Zeit hat sich das Idealgewicht verändert. Heute berechnet man das Idealgewicht meist mit dem Body-Mass-Index (BMI). Je nach Alter zählt ein Mädchen ab einem bestimmten Wert als übergewichtig oder stark übergewichtig. Je niedriger der Wert ist, desto mehr laufen sie Gefahr, an Untergewicht zu leiden. Der BMI hat allein betrachtet nicht so viel Aussagekraft über das Normalgewicht bei Teenagern. Wenn ein Mädchen beispielsweise muskulös ist, wird es einen höheren BMI aufweisen als Mädchen, die weniger Muskelmasse aufgebaut haben und ist dennoch normalgewichtig.

Das Wunschgewicht hingegen ist sozusagen das persönliche Idealgewicht. Dies empfindet ein Mädchen selbst als passend und ist damit zufrieden. Also Mädels: Vertraut auf euer Gefühl und schaut auch mal auf das objektive Körpergewicht. Was für andere ideal ist, muss für euch selbst nicht gleich das Wunschgewicht sein. Beim Ernährungsportal Jolie.de kannst du deinen persönlichen BMI mit dem BMI Rechner ermitteln.

mehr zum Thema