• Busen-Mythen

    Oberweite: Diese Busen-Mythen sind wahr!

weiterlesen

Oberweite: Diese Busen-Mythen sind wahr!

Wird die Brustgröße vererbt, sind Brüste ungleich groß, stehen Jungs nur auf große Oberweite? Hier werden die bekanntesten Busen-Mythen aufgedeckt.

Mädchen mit wenig Oberweite müssen beim Sport keinen BH tragen

Falsch! Unabhängig von der Größe, sollte der Busen beim Sport immer durch einen fest sitzenden BH gestützt sein, sonst wird das Gewebe zu sehr strapaziert.

Die Größe des Busens ist eine Frage der Vererbung

Richtig! Wenn deine Mutter, deine ältere Schwester einen großen Oberweite haben, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass auch du einen üppigeren Busen bekommst. Die Veranlagung dazu liegt sozusagen in den Genen.

Eine größere Oberweite lässt sich antrainieren

Falsch! Größer wird der Busen durch Muskeltraining nicht. Aber schöner! Gezielte Übungen bauen den Brustmuskel auf, der unter dem Busen von der Achselhöhle zum Brustkorb läuft. Dadurch werden die Brüste gestrafft, die Konturen knackiger.

Normale Brüste sind gleich groß und symmetrisch

Falsch! Vor allem im Wachstum ist es völlig normal, wenn eine Brust schneller wächst als die andere. Deutliche Unterschiede gleichen sich wieder aus. Ein kleiner Unterschied bleibt fast immer und ist total normal. Auch ausgewachsene Brüste sind so gut wie nie völlig identisch. Lies hier mehr Brüste: Welche Form ist normal und welche Funktion erfüllen sie?

Die Pille macht den Busen größer

Richtig und falsch. Durch die Hormone in der Pille wird im Gewebe mehr Wasser eingelagert, der Busen wird draller, fülliger (aber eigentlich nicht wirklich größer). Oft hält diese Wirkung übrigens nur vorübergehend an.

Die meisten Jungs mögen eine größere Oberweite lieber

Falsch! Viel wichtiger als die Größe ist den meisten Jungs, dass der Busen fest und knackig aussieht und sich schön weich anfühlt. Und dafür kannst du jede Menge tun: Der perfekte Busen: Die besten Pflegetipps und Übungen. Und was denken Jungs über Push-ups?

mehr zum Thema