• Dieses Mädchen outet sich in der Kirche, dann wird ihr das Mikro abgedreht

    Unglaublich! Die 12-jährige Savannah nahm allen Mut und outet sich vor ihrer Kirche

weiterlesen

Coming-out in der Kirche: 12-Jährige outet sich, dann wird ihr das Mikro abgedreht

Savannah kommt aus Utah in den USA, ist 12 Jahre alt und lesbisch. Das hat sie schon mit 11 Jahren ihren Eltern und Freunden erzählt. Dann nimmt sie allen Mut zusammen, tritt vor ihrer Mormonen-Kirchengemeinde und hält eine bewegende Coming-out-Rede. Bis der Kirchenleiter ihr einfach das Mikro abdreht.

Coming-out in der Kirche: 12-Jährige outet sich, dann wird ihr das Mikro abgedreht

Die 12-jährige Savannah tritt vor die Leute in ihrer Mormonen-Kirche und hält eine ergreifende Rede zu ihrem Coming-out: „[…] Ich glaube, Gott hat mich bewusst so erschaffen, kein Teil von mir ist falsch. Ich habe mir das nicht ausgesucht, ich verleite niemanden dazu, lesbisch zu sein und wer in meiner Nähe ist, wird sicherlich auch nicht angesteckt werden. Ich glaube, dass Gott möchte, dass wir uns gegenseitig mit Güte begegnen, auch wenn manche anders sind.“  

Im Video ist zu sehen, wie sie weiterredet und irgendwann sagt: „Ich möchte mich selbst lieben können und möchte mich nicht schämen müssen. Ich bitte Euch…" Doch der Mormonen-Pfarrer sieht das Ganze wohl anders. Er lässt die 12-Jährige nicht einmal aussprechen, sondern stellt ihr kurzerhand das Mikro einfach ab und sagt, dass sie sich setzen solle. Unfassbar!

Zwar redet er danach von Liebe und Glaube, doch er geht mit keinem Wort auf das eben Gesagte ein. Außerdem ist es unmöglich und wirklich traurig, dass er das Mädchen nicht einmal aussprechen lässt. Und alleine das zeigt schon eine mächtige Intoleranz – es ist einfach nicht fair gegenüber Savannah.

Eine Studie aus England behauptet: Alle Mädchen sind entweder bi oder lesbisch!

Mormonen und Homosexualität: Geht das überhaupt?

Prinzipiell erkennen Mormonen die Existenz von Homosexualität an – doch ausleben dürfen die Mitglieder das nicht. Oftmals wird man auch in der Gemeinde diskriminiert, sollte man sich einmal geoutet haben.

Was ist eigentlich Transsexualität? Alle Infos darüber findest du hier: Transsexualität

Doch die Eltern von Savannah stehen hinter ihrer Kleinen. Schon mit 11 Jahren war Savannah zu ihren Eltern gegangen und hatte sich geoutet. Gegenüber CNN sagte Mutter Heather: „Ich habe sie angesehen und ihr gesagt ‚Okay, ich liebe dich. Und ich werde dich unterstützen, egal, was du machst‘.“ Wirklich toll, dass ihre Eltern sie so akzeptieren, wie sie ist.

Immer wieder haben Homosexuelle mit Vorurteilen zu kämpfen – auch als sich YouTuberin Melina als lesbisch geoutet hat, hat sie nicht nur positive Reaktionen bekommen. Doch sie hat sich gewehrt: Melinas Nachricht an alle Hater. Wir ziehen auf jeden Fall den Hut vor dem Mut von Savannah und finden es toll, dass sie vor die Gemeinde getreten ist und für das, was sie fühlt und bewegt, eingestanden ist. 

mehr zum Thema