• Drogen, Risiken, Ecstasy, Heroin, Kokain, Gefahren, Droge

    Harte Droge wie Heroin, Ecstasy oder Koks können schnell in die körperliche Drogenabhängigkeit führen. Für viele sind Drogen der Weg direkt in den Tod. Hier erfährst du, was diese Drogen für eine Wirkung haben und was sie so gefährlich macht.

weiterlesen

Harte Drogen: Wirkung, Gefahren & Folgen bei Speed, Ecstasy & Heroin

Harte Droge wie Heroin, Ecstasy oder Koks können schnell in die körperliche Drogenabhängigkeit führen. Das heißt: Um eine vergleichbare Wirkung zu erreichen, muss die Dosis der harten Drogen ständig weiter erhöht werden. Für viele der Weg direkt in den Tod. Heroin, Kokain und Ecstasy sind illegal - Einnahme, Handel, und Herstellung sind strafbar! Hier erfährst du, was diese Drogen für eine Wirkung haben und was sie so gefährlich macht.

Mädchen, das fertig ist

Von Ecstasy über Kokain bis hin zu Heroin - Das sind die Gefahren der harten Drogen

ECSTASY

"E" - Was ist das?
Ecstasy wird oral eingenommen (also geschluckt) und in verschiedenen Formen und Farben als Tablette gehandelt. Ecstasy oder "XTC" ist eine Abwandlung des Wirkstoffs Amphetamin, der ursprünglich als Appetitzügler-Medikament auf den Markt kam. Doch dann wurde die Suchtwirkung von Amphetamin (Speed) entdeckt.

Wirkung von Ecstasy

Nach Einnahme der Droge Ecstasy wird das Denken beschleunigt, das Schlafbedürfnis wird unterdrückt und die Stimmungslage erscheint gesteigert. Hinzu kommen allerdings auch halluzinogene Effekte, die durch die Droge hervorgerufen wird: Optische und akustische Signale und positive Gefühle werden viel intensiver wahrgenommen als im normalen Zustand. Ganz klar: Ecstasy ist eine gefährliche Droge.

Viele nehmen Ecstasy, um bei Dance-Events länger auf der Tanzfläche durchhalten zu können und weniger Hemmungen zu haben, wenn es darum geht, andere Menschen anzusprechen und Kontakte zu knüpfen.

Gefahren der Droge Ecstasy

Da durch Ecstasy die "Warnungen" des Körpers unterdrückt werden (Durst, Herzrasen, Schwindel), kann es passieren, dass man zu wenig Flüssigkeit (ohne Alkohol!) zu sich nimmt und keine Pause einlegt. Immer wieder kommt es zu Austrocknung, Hitzeschock und Kreislaufkollaps bis hin zum Herzstillstand. Nach dem durch die Droge hervorgerufenen "High" folgt am nächsten Tag ein Sturz in tiefe Depressionen.

Folgen von der Ecstasy-Einnahme

Verheerend sind die Folgen, die bei regelmäßigem Ecstasy-Konsum auftreten: Der Körper gewöhnt sich an die Wirkstoffe der Droge - deshalb muss man immer mehr Pillen schlucken, um die gleiche Wirkung zu erzielen. Es kommt zu irreparablen (!) Schäden im Gehirn, die u.a. die Gedächtnisleistung beeinträchtigen. Nach Einnahme der Droge kann zu psychischen Störungen (Angstzustände, Schizophrenie) und körperliche Schäden an Herz, Kreislauf, Nieren und Leber kommen.

Besonders bei Ecstasy wird viel gepfuscht: Die Gefahr ist groß, dass der erwartete Stoff gar nicht enthalten ist, dass gesundheitlich sehr bedenkliche Substanzen beigemengt sind oder die Dosierung unvorhersehbar stark ist. Dadurch wird die Droge doppelt gefährlich!

Neben Ecstacy gelten Heroin, Crack, LSD und Kokain zu besonders gefährlichen Drogen, die schnell in die Abhängigkeit führen. Hier erfährst du wie die Droge wirkt und welche Risikien der Drogenkonsum von Heroin oder Koks birgt.

Gefahren über die Drogen Heroin, Kokain, LSD und Crack 

HEROIN: DER TÖDLICHE "GLÜCKS"LIEFERANT

"H" - Was ist das?

Heroin gehört wie Opium und Morphium zur Gruppe der Opiate, die Veränderungen im Gefühlsleben bewirken. Die Droge Heroin wird aus Opium hergestellt. Opium ist der getrocknete Milchsaft des weiß-blühenden Schlafmohns.

Wirkung von Heroin

Wer Heroin nimmt, der beschreibt die Wirkung als mehrmaligem Wechsel zwischen einem kurzen "Flash" der Euphorie und einem länger anhaltenden Glücksgefühl. Doch bereits nach ca. vier Heroininjektionen kann es zu starken Suchtsymptomen kommen. Lässt die Wirkung der Droge nach, kommt es zu Entzugserscheinungen. Starke Gliederschmerzen und Durchfall sind typische Folgen vom Drogenkonsum. Hinzu kommen seelische Probleme wie Gleichgültigkeit, Reizbarkeit und Depressionen. Alles dreht sich nur noch um die (teure!) Beschaffung des nächsten "Schusses".

Der Körper baut nach dem Konsum der Droge Heroin extrem ab: Magen-Darm-Störungen, die Haut wird fahl, Ausschläge und Spritzenabszesse, Auszehrung und Schweissausbrüche, Herzbeschwerden und sexuelle Störungen (Ausbleiben der Regel oder Potenzprobleme). Bei zu hoher Dosis führt Heroin zum Atem- und Herzstillstand uns somit zum Tod.

Durch unsaubere Spritzen können sich Drogenabhängige infizieren, vor allem mit Hepatitis C oder HIV (AIDS). Außerdem droht der soziale Abstieg: Verwahrlosung, der Kontakt zur Familie kann abbrechen, Verlust von Schul- und Ausbildungsplatz drohen und am Ende der Kette steht der Weg in Kriminalität und Tod.

GEFÄHRLICHER "SCHICK": KOKAIN UND CRACK

"Koks" - Was ist das?

Kokain ist ein weißes Pulver mit bitterem Geschmack. Die Droge wird aus den Blättern des Kokastrauches gewonnen, der in den Anden Südamerikas wächst. Meist wird das Pulver geschnupft, selten gespritzt.

Wirkung der Droge Kokain

Kokain wirkt stark aufputschend, führt zu Überaktivität, Hemmungslosigkeit und Selbstüberschätzung. Viele werden nach Einnahme der Droge aggressiv, leiden unter Verfolgungswahn und Depressionen. Kokain führt zu hoher psychischer Abhängigkeit.

Körperliche Schäden nach Einnahme der Droge: Herz- Kreislaufversagen, Atemstillstand.

Crack

Crack wird in Glaspfeifen geraucht und mit einem Feuerzeug erhitzt. Es entstehen kleine Kristalle, die leise Knacken. Daher auch der Name Crack: "to crackle" = "knistern".

Folgen nach Einnahme der Droge Crack

Wer Crack raucht, erleidet Lungenschäden, Bluthochdruck, und Gewichtsverlust durch Appetitlosigkeit. Die körperliche und psychische Abhängigkeit tritt extrem schnell ein. Crack führt zu irreparablen (!) Hirnschädigungen und kann zum Tod durch Atemstillstand und Herzversagen führen.

LSD/ACID - SCHÖNE TRAUMWELTEN ODER HÖLLENTRIPS?

"LSD" - Was ist das?

LSD wird chemisch hergestellt. Die Droge wird in Tablettenform eingenommen oder flüssig injiziert, oder auf einen Zuckerwürfel geträufelt und dann geschluckt.

Wirkung der Droge LSD

Bereits eine geringe Dosis verändert die Sinneswahrnehmung und das Erleben für mehrere Stunden. Man sieht nach Einnahme der chemischen Droge Farben intensiver, phantastische Szenen ziehen wie in einem Film vorüber. Andererseits kann ein LSD-Trip auch zum absoluten Horrortrip werden: Im Rausch kann es zu akuten Panikattacken kommen, man befindet sich in einem Angstzustand, aus dem es kein Entrinnen gibt und fühlt sich verfolgt.

Folgen nach Einnahme von LSD

Durch die Droge LSD wird das Gehirn so erheblich beeinflusst, dass sich man die Realität nicht mehr richtig einschätzen kann und den Orientierungssinn verliert. Es kann sogar der Fall eintreten, dass man meint, fliegen zu können und dann aus dem Fenster in den Tod springt. Zudem kann LSD-Einnahme zu Übelkeit und Erbrechen führen.

GRUNDSÄTZLICH GILT: Fast alle harten Drogen verursachen irreparable Schädigungen im Gehirn. Also: Hände weg von Drogen, auch wenn sie noch so harmlos erscheinen oder von euren Freunden als coole und harmlose Sache angepriesen werden! Für alle, die sich überlegen, einmal etwas "auszuprobieren" sei nachfolgender Link unbedingt empfohlen! Dort können euch Experten anonym über alle Risiken aufklären!

www.drugcom.de - umfangreiches Drogenlexikon, Selbsttests und Infos

mehr zum Thema