• Eistee selber machen

    Was ist im Sommer erfrischender als selbstgemachter Eistee? Wir haben ein einfaches Rezept für dich!

weiterlesen

Eistee selber machen: Leckeres Eistee-Rezept

Endlich kommt der Sommer! Die Tage werden wärmer und die Klamotten können gar nicht kurz genug sein, bei der Hitze. Da kommt ein frischer, kalter Eistee gerade recht. Am allerbesten schmeckt dieser natürlich, wenn er selbst gemacht wurde, so ganz ohne künstliche Aromen oder Konservierungsstoffen. Egal, ob Pfirsich-, Zitronen- oder Schwarzteegeschmack, der leckere Eistee zum Selbermachen wir jedem Anspruch gerecht und schmeckt besser, als alle gekauften. Wir haben das beste Eistee-Rezept für euch!

Eine Abkühlung im Sommer tut immer gut. Irgendwann hat man allerdings die Nase von kalter Limonade und Cola voll. Eine willkommene Abwechslung bietet hier der Eistee. Nee, aber nicht der aus der Tüte, oder der Flasche, sondern ein Selbstgemachter! Normalerweise sind die gekauften Eistees sehr süß, was daran liegt, dass in einem Liter oft bis zu 20 Zuckerwürfel enthalten sind. Außerdem ist die Auswahl an verschiedenen Geschmäckern meist ziemlich eingeschränkt. Da trägt ein selbstgemachter Eistee auf jeden Fall mehr zur gesunden Ernährung bei. Es gibt also genügend Gründe, einfach mal das leckere Erfrischungsgetränk selbst zu mixen und anschließend ohne schlechtes Gewissen zu genießen.

Und so einfach geht´s:

Wenn man einen Eistee selber machen möchte, braucht man erstmal den „Grundbestandteil“ des leckeren Getränks, also den Tee an sich. Zu Beginn wählt man eine Tee-Sorte, die man anschließend ganz normal aufkocht. Je nach Belieben kann das ein grüner Tee, ein schwarzer Tee oder irgendein Fruchttee sein. Den Teebeutel oder die Teeblätter dann so lange ziehen lassen, bis er eine gute Farbe und den richtigen Geschmack hat.

Damit der Eistee nicht zu bitter wird, kann man dem heißen Tee anschließend noch etwas Zucker, Honig, Sirup oder Süßstoff hinzumischen. Danach einfach den warmen Tee in eine Kanne schütten, die zu circa zweidrittel mit Eiswürfeln gefüllt ist. Dadurch wird der Tee richtig schnell eiskalt und behält außerdem seine schöne Farbe. Kurz abkühlen lassen und schon hat man einen leckeren „do-it-yourself“-Eistee.

Besonderen Geschmack in das Getränk bringen:

Ihr wollt so einen richtig fruchtigen und süßen Eistee? Auch das ist kein Problem! Ihr könnt die Eistee-„Grundlage“, die oben bereits erklärt wurde, einfach mit verschiedenen Säften oder einem Sirup verfeinern. Hier darf natürlich nicht zu viel in das Getränk, sonst verschwindet der leckere Tee-Geschmack. Alternativ machen sich auch immer kleine Frucht- und Beerenstückchen in dem Eistee sehr gut. Die kleinen Highlights, wie Melonenstückchen, Erdbeeren, Kiwi-, Mango- oder Zitronenscheibchen, verleihen deinem Getränk das besondere „Extra“.

Oder ihr friert zum Beispiel Orangensaft, oder einen anderen Saft, der euch gut schmeckt statt Wasser in Eiswürfelbehältern ein und gebt am Ende diese aromatisierten Eiswürfel in euren Eistee hinzu. Das schaut nicht nur gut aus, sondern schmeckt auch richtig lecker! Der Fantasie und Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt!

Du machst nicht nur gerne deine Getränke und das Essen selbst, sondern auch deine Beauty-Routine? Dann haben wir hier die besten Tipps und Tricks für dich: DIY: 8 Beauty-Rezepte zum selber machen

mehr zum Thema