• Frau wird aus Flugzeug geworfen. Der Grund: Sie hat ihre Periode

    Geht's noch?!!

weiterlesen

Junge Frau darf nicht fliegen, weil sie ihre Periode hat

Die 24-Jährige Engländerin Beth Evans ist schockiert. Sie und ihr Freund wurden vor dem Start aus dem Flugzeug geworfen. Der Grund dafür: Sie hat ihre Periode. 

Junge Frau darf nicht fliegen, weil sie ihre Periode hat

Wir alle kennen das Problem: Manchmal müssen wir mit Unterleibsschmerzen während unserer Menstruation eine Reise auf uns nehmen. Denn leider können wir unseren Zyklus nicht so planen, dass wir während unseres Urlaubs davon verschont bleiben. So ging es eben auch der 24-jährigen Beth. Sie und ihr Freund wollten von Birmingham nach Dubai reisen. Doch der Start in ihren Urlaub verlief ganz anders, als sie sich das vorgestellt hatten. Beim Einsteigen in das Flugzeug beklagte sich Beth bei ihrem Freund über stärkere Unterleibsschmerzen. Diese Unterhaltung bekam eine der Flugbegleiterinnen mit und ihre Reaktion darauf ist kaum zu glauben. 

Flugbegleiterin bittet Paar, das Flugzeug zu verlassen

Sie trat direkt an den Platz des Pärchens und wollte von Beth vor allen anderen Passagieren wissen, wie stark ihre Schmerzen seien - auf einer Skala von 1 bis 10. Die 24-Jährige versuchte die ganze Zeit, die Flugbegleiterin zu besänftigen und versicherte ihr, das die Unterleibsschmerzen nur sehr gering seien. Sie würde mit absoluter Sicherheit den 7-stündigen Flug überstehen. Doch das wollte die Stewardess anscheinend nicht hören und benachrichtigte den Pilot. Dieser forderte das Paar daraufhin auf, das Flugzeug umgehend zu verlassen. 

„Aus einem Flugzeug geworfen zu werden, weil man Periodenschmerzen hat, das ist doch verrückt“, berichtet Joshua, Beths Freund, von dem Erlebnis. „Beth brach in Tränen aus, als die Stewardess sie verhörte. Es ist peinlich, deine Unterleibsschmerzen so vor Anderen erklären zu müssen.“

What?! Studentin spült ihren Hamster im Flughafen-Klo hinunter.

Anscheinend hatte der Pilot ein ärztliches Team benachrichtigt, welches Beth noch am Flughafen in Birmingham untersuchen sollte. „Der Kapitän traf dann die Entscheidung, Frau Evans von Bord gehen zu lassen, damit sie medizinische Hilfe in Anspruch nehmen konnte“, hieß es in einem Statement der Fluggesellschaft. Wie das Paar jedoch berichtete, soll beim Verlassen des Flugzeugs keine Hilfe vor Ort gewesen sein. 

Und das ist noch nicht alles. Denn mal ganz abgesehen von der Tatsache, dass jede Frau selbst entscheiden sollte, wie schlimm ihre Schmerzen sind und ob sie einen Flug antreten kann oder auch nicht, mussten Beth und ihr Freund für alle Umbuchungskosten aufkommen. Wie die britische The Sun berichtet, bleiben die Beiden für ihren verpassten Flug umgerechnet auf etwa 450 Euro sitzen. Die Kosten für eine Umbuchung auf den neuen Flug liegen bei ca. 570 Euro. 

Wir sind fassungslos und können nicht glauben, dass man von einer Fluggesellschaft derartig bevormundet werden kann. Außerdem sollten sie dann wenigstens für die Kosten aufkommen und das Paar nicht auf fast 1000 Euro sitzen lassen. Kann man nur hoffen, dass sie sich in ihrem Urlaub von diesem Erlebnis dennoch erholen können.

Beth war nicht die Einzige, die Probleme mit einer Fluggesellschaft hatte. Die amerikanische Fluggesellschaft United Airlines verbot einem jungen Mädchen das Boarding - weil sie eine Leggings trug. 

>> Adde uns auf Snapchat für noch mehr News aus den Bereichen Fashion, Beauty und Lifestyle.

 

mehr zum Thema