• Joggerin überwältigt Sexualstraftäter!

    Kelly Herron aus Seattle konnte mit Hilfe von Selbstverteidigung erfolgreich einen Angriff abwehren.

weiterlesen

Joggerin überwältigt Sexualstraftäter!

Das aktuelle Beispiel einer Joggerin aus Seattle zeigt einmal wieder, wie wichtig es für junge Frauen ist, Selbstverteidigung zu lernen. Taktiken, die sie kurz vorher in einem Kurs dafür erlernte, halfen ihr dabei sich gegen einen Sexualstraftäter zu verteidigen, der sie beim Joggen in einem Park überfallen hatte.

Frau joggt durch einen Park

Keine Chance für Angreifer dank Selbstverteidigung

Die 36-jährige Kelly Herron ging wie jeden Sonntag in einem Park in Seattle joggen, um für einen Marathon zu trainieren. Als sie bei einem Toilettenhäuschen eine kurze Pause einlegte, bemerkte sie beim Abtrocknen ihrer Hände hinter sich einen Mann, der augenblicklich auf sie losging. Er riss sie zu Boden und schlug auf sie ein. Doch Kelly gab nicht auf, brüllte ihn an und erinnerte sich an Selbstverteidigungspraktiken, die sie drei Wochen zuvor erst gelernt hatte.

Sie sagte sich immer wieder, sie müsse keinen „fairen“ Kampf führen, kratzte ihren Angreifer und führte sich ins Gedächtnis, dass sie mit harten Knochen in weiches Gewebe schlagen solle. Daraufhin boxte sie mit ihrer Hand immer wieder seitlich an den Kopf des Angreifers, bis sie sich befreien konnte. Mit Hilfe eines Passanten, der zufälligerweise einen Karabinerhacken bei sich trug, konnte Kelly den Angreifer sogar solange festhalten, bis die Polizei vor Ort war und ihn verhaftete. Jetzt ist der Täter, der bereits ein bekannter Sexualstraftäter ist, wegen versuchter Vergewaltigung und feindlichem Übergriffes angeklagt.

Wie stark die Tätigkeiten ausfielen, zeigen Bilder von Kellys Gesicht und auch die roten Linien auf Kellys Bild, die ihre Bewegungen durch ihren GPS-Tracker nachzeichnen.

Das solltest du bei einem Angriff beachten

Ein Selbstverteidigungslehrer rät in einem BBC-Interview zu folgenden Maßnahmen zu greifen, um sich zu verteidigen:

  • Vertraue deiner Intuition.
  • Sei laut und kämpfe mit allem, was du hast.
  • Reagiere sofort und lass dich nicht von der Situation übermannen.
  • Schlag mit harten Knochen in weiches Gewebe.
  • Vor allem die Nase und bei Männern auch die Hoden sind sehr empfindlich. Versuche daher immer darauf zu zielen. 

Diese Ratschläge halfen auch Kelly weiter. Sie möchte nun Frauen weltweit dazu animieren, Selbstverteidigung zu erlernen, stark zu sein und dies in jeder Situation zu bleiben. Sehr beeindruckend!

Noch mehr Tipps erhältst du in unserem Experten-Interview.