• Ketchup in Scheiben?!

    Damit das Burger-Brötchen nicht mehr durchweicht, hat ein Fast Food Laden festen Ketchup erfunden

weiterlesen

Ketchup in Scheiben - die Zukunft des Ketchup?

Ketchup wurde zwar nicht in Amerika erfunden (sondern in Asien), wenn wir an die berühmte rote Sauce denken, sind die US-Lieblinge Burger & Pommes allerdings wohl die ersten Dinge, die uns in den Sinn kommen. Jetzt können sich die Amerikaner aber zumindest eine Weiterentwicklung des Klassikers auf die Fahne schreiben: Ein Fast Food Restaurant in Los Angeles eine neue Form von Ketchup erfunden - und zwar in Scheiben.

Ketchup in Scheiben bzw. Ketchup Leather ist der neueste Food Trend

Weil beim Takeaway-Burger der Ketchup häufig das Brötchen aufweichte und so Unzufriedenheit bei den Kunden auslöste, hat der Chef des Los Angeles Burger-Lokals "Plan Check" Ernesto Uchimuro eine ganz besondere Idee gehabt: Wäre es nicht toll, wenn man Ketchup wie Scheibenkäse nicht auch einfach in fester Form auf den Hamburger legen könnte? Gesagt, getan: Sein "Ketchup Leather" war geboren, übersetzt "Ketchup Leder" - was zugegebenermaßen erstmal ziemlich ekelig klingt.

Den Ketchup in fester Form kann man übrigens ganz easy selber machen: Einfach Ketchup auf einem ganz leicht eingefetteten und mit Backpapier ausgelegten Backblech verstreichen und im Backofen bei 90 °C ca. 3,5 - 4 Stunden backen bzw. trocknen lassen. Danach vom Blech nehmen und komplett abkühlen lassen und mit einem Pizza-Cutter in Scheiben schneiden. Im Kühlschrank halten sich die Ketchup-Scheiben ca. eine Woche.

Die Kunden des Fast Food Restaurants waren zunächst kritisch, der Ketchup in Scheiben muss allerdings so lecker sein, dass alle schnell überzeugt waren. Höchste Zeit, diese verrückte Erfindung bald selbst mal auszuprobieren!