• Defektes Ladekabel: 14-jähriges Mädchen stirbt durch Stromschlag

    Sie hatte ihr Handy neben sich ins Bett gelegt

weiterlesen

Ladekabel defekt: 14-jähriges Mädchen stirbt durch einen Stromschlag

OMG! Ein 14-jähriges Mädchen aus Vietnam starb, weil das defekte iPhone-Ladekabel ihr einen Stromschlag verpasst hat. Alle Infos erfährst du hier.

Handy am Ladekabel

Es gibt schon einen Grund, warum man sagt, dass man sein Handy nie wieder im Bett aufladen sollte. Der 14-jährigen Le Thi Xoan wurde nämlich genau das nun zum Verhängnis: Sie lud ihr iPhone im Bett und durch das defekte Ladekabel bekam sie einen so heftigen Stromschlag, dass sie daran später starb.

Das defekte Ladekabel versetzte dem Mädchen einen tödlichen Stromschlag

Wie „The Sun“ berichtet, fanden ihre Eltern das Mädchen bewusstlos in ihrem Bett. Doch die Ärzte konnten sie nicht retten – das Mädchen verstarb. Anscheinend hatte sie ihr iPhone ans defekte Ladekabel angeschlossen und neben sich ins Bett gelegt.

Doch das Ladekabel hatte vorne schon einiges von dem Gummi eingebüßt und wurde notdürftig mit Klebeband umschlossen. Als das Mädchen im Schlaf dann über das Kabel rollte, muss es ihr durch die Drähte, die schon leicht zu sehen waren, einen Stromschlag versetzt haben.

Ob es sich um ein Original-Ladekabel oder eines von einem Drittanbieter handelte, wird jetzt untersucht. Dennoch ist es wichtig, dass man, wenn das Kabel vorne schon einen Bruch hat oder die Drähte offen liegen, es schleunigst durch ein neues Kabel ersetzt. Denn so etwas kann, wie man hier gesehen hat, tödlich enden. 

Du willst keine News mehr verpassen? Dann adde uns in Snapchat: maedchen_de

mehr zum Thema