• Protest gegen Fahrverbot

    Frauen protestieren gegen das Fahrverbot in Saudi-Arabien - und ein Künstler sorgt mit einem Satire-Song für Aufsehen

weiterlesen

Frauen wehren sich gegen Fahrverbot in Saudi-Arabien

Ganz schön mutig, was einige saudi-arabische Frauen an diesem Wochenende geleistet haben. Sie haben sich den offiziellen Verboten widersetzt, sich hinter ein Steuer gesetzt und sind Auto gefahren. Was bei uns als Selbstverständlichkeit gilt, ist in Saudi Arabien noch Utopie. Dort gelten sehr harte Gesetze, die es Frauen nahezu verbieten, am öffentlichen Leben teilzunehmen.

Foto: Thinkstock

In dem arabischen Land ist es Frauen – sowohl Ausländern als auch Einheimischen – verboten, Auto zu fahren. Außerdem dürfen sie nicht wählen, das Land weder ohne die Zustimmung eines Verwandten / Ehemanns verlassen, noch alleine betreten. Doch es regt sich langsam der Widerstand.

Viele Frauen möchten nicht mehr abhängig sein: Deswegen wurde die Vereinigung „Women2Drive“ gegründet. Trotz offiziellem Verbot und großem Polizeieinsatzes haben sich am letzten Samstag viele Frauen getraut. Einige haben sich sogar dabei gefilmt oder filmen lassen und stellten das Video später auf Youtube.

Auch ein saudi-arabischer Komiker ist in diesem Kontext bekannt geworden. Mit seinem Youtube-Hit „No woman, no drive“ wurde Hisham Fageeh auf einen Schlag international bekannt und kann das selbst kaum glauben. Er lässt zwar offen, auf welcher Seite er steht, jedoch scheint es relativ klar, dass sich der Komiker und Sänger mit dem ironischen Songtext über die geltenden Gesetze lustig macht. In dem Lied, das an „No woman, no cry“ von Bob Marley angelehnt ist, singt Fageeh unter anderem, dass Frauen nicht Auto fahren sollten, da es ihre Eierstöcke verletzten könnte und sie lieber Babys bekommen sollen.

Das kommt nicht von ungefähr. Ein saudi-arabischer Geistlicher hatte dies vorher in einem Interview erklärt, um Frauen vom Fahren abzuhalten. Außerdem geht das Gerücht um, dass es mehr Unfälle geben würde und Frauen leichter in die Prostitution rutschen könnten, wenn es ihnen erlaubt wäre, Auto zu fahren.

Bei all dem Entsetzen über solche Gesetze und Meinungen, sollten wir jedoch nicht vergessen, dass viele Frauen in Saudi Arabien einen Führerschein besitzen – den sie im Ausland gemacht haben - und ein eigenbestimmtes Leben führen können, mit voller Unterstützung ihrer Familien!

Was denkst du?