• Schlank & trotzdem "fett"?

    Viele Mädchen sind "Skinny Fat" - das heißt, sie sind dünn aber trotzdem fett. Wie das geht, liest du hier

weiterlesen

Skinny Fat: Wie man schlank und gleichzeitig fett sein kann

Wenn man sich den Begriff „Skinny Fat“ anschaut, scheint er im ersten Moment widersprüchlich: Wie sollen denn bitte dünne Menschen fett sein? Das ergibt doch gar keinen Sinn! Doch, es gibt Sinn. Dabei geht es um den einfachen Slogan: „Gesund ist das neue Dünn.“ Denn selbst wenn man die Größe 34 hat, kann man trotzdem einen ungesunden Körper haben.

Jahrelang war das einzige Ziel vieler Mädchen, dass sie möglichst dünn sind und somit in eine kleinere Kleidergröße passen. Ob das mit Crash-Diäten oder Weglassen von Mahlzeiten geschehen ist, war egal – Hauptsache man war dünn.

Der Körper besteht allerdings sowohl aus Muskeln als auch aus Fettmassen. Logischerweise ist es besser, wenn man mehr Muskeln hat und weniger Fett. Doch nur weil man Größe 34 trägt, heißt es nicht, dass man automatisch auch weniger Körperfett hat. Du kannst also gleichzeitig dünn sein, aber einen nicht so straffen Körper zu haben. Arme, Beine, Bauch und Po wirken nicht durchtrainiert und fest, sondern eher wabbelig und weich. Das ist Skinny Fat.

+ + Wie macht sich Skinny Fat bemerkbar? + +

Wie merkt man, dass man Skinny Fat ist? Der Sportwissenschaftler Dr. Dr Michael Despeghel sagte dazu gegenüber Bild.de: „Der Körper der betroffenen Personen ist schwammig, teigig, wabbelig. Die Haut lässt sich mit der Hand ganz leicht zu einem Wulst formen. Insgesamt wirkt der Körper schlaff und ist undefiniert. Das liegt an der fehlenden Muskelmasse und den hohen Fettkonzentration an vereinzelten Stellen des Körpers – zum Beispiel an Bauch und Oberschenkeln.“

Beim Abnehmen ist es besonders wichtig, dass man nicht einfach nur mal eben schnell ein paar Kilos verliert – man muss Sport machen, um Muskeln aufzubauen, und seine Ernährung ändern, damit der ganze Körper gesund ist. Es ist wichtig, dass man nicht nur von außen dünn ist, sondern innerlich auch gesund.

+ + Warum ist Skinny Fat so gefährlich? + +

Warum sollte dich das überhaupt jucken? Schließlich muss ja nicht jeder perfekt durchtrainiert sein. Das mag zwar sein, dennoch können auch schlanke Menschen, die viel Körperfett durch kalorienreiches Essen haben, gesundheitliche Probleme bekommen. Deswegen ist es wichtig, dass man sich durchchecken lässt (erhöhte Fettwerte im Blut können ein erster Anhaltspunkt sein).

+ + Kate Moss ist Skinny Fat + +

Das beste Beispiel eines Menschen, der Skinny Fat ist, ist Kate Moss. Das Model ist schlank, dennoch sieht man, dass ihre Haut nicht besonders straff ist und auch Fettpölsterchen an Bauch und Oberschenkeln zu sehen sind.

Mit einer ausgewogenen Ernährung und ausreichend Bewegung kann man unliebsame Pfunde loswerden (was jetzt auch kein Geheimnis ist). Denn schließlich möchte man nicht nur schlank, sondern eben auch gesund sein!

Welches Essen hat jeweils weniger Kalorien? Rate mit: Essen mit wenig Kalorien

mehr zum Thema