• Studentin spült ihren Hamster die Flughafen-Klo hinunter

    Ähm, so ziemlich jede andere Alternative wäre besser gewesen...

weiterlesen

Studentin spült ihren Hamster Flughafen-Klo hinunter

Stell dir mal vor du willst mit deinem Hamster verreisen. Du bist am Flughafen, doch die Fluggesellschaft verbietet dir, deinen flauschigen besten Freund mit an Bord zu nehmen. Was tust du? A) Du bringst den Hamster nach Hause. B) Du fragst einen Freund, ob er auf deinen Hamster aufpasst. C) Du bringst deinen Hamster in ein Tierheim. D) Du spülst deinen Hamster die Toilette herunter und beschuldigst die Airline. Und die Antwort ist… D! Wieso sich eine amerikanische Hamsterbesitzerin im Real Life ausgerechnet für diese Option entschieden hat, erfährst du hier.

hamster-toilette-quer

Schnall dich an, denn diese Story ist genauso real wie der Hamster, der in einer Flughafen-Toilette sein Leben lassen musste! Die amerikanische Studentin Belen Aldecosea wollte für einen medizinischen Eingriff in ihre Heimat fliegen. Mit dabei: Ihr Hamster „Pebbles“, der ihr dabei nach eigenen Angaben gegenüber der Zeitung Miami Harold,„emotionale Unterstützung“ geben sollte. Vor Ort wird Belen dann aber mitgeteilt, dass der Hamster nicht mit an Bord darf.

#Allangate: Kaninchen in Live-Sendung getötet

Jetzt denkst du dir sicher, dass das zwar eine ziemlich blöde Situation ist, es aber dafür bestimmt irgendeine tiergerechte Lösung gibt. Falsch gedacht! Denn Hamsterliebhaberin Belen sieht nur einen Ausweg: Ihren kleinen treuen Freund DIE TOILETTE HINUNTER ZU SPÜLEN!!!! Jetzt beschuldigt sie die Fluggesellschaft, die sie zu der Tat gezwungen habe. Sie sei unter Druck gesetzt worden und ein Airline-Mitarbeiter habe ihr dazu geraten.

Das passiert, wenn du eine Spinne im Klo runterspülst

"Ich hatte keine andere Möglichkeit"

„Ich hatte keine andere Möglichkeit“, erklärt sie ihre Entscheidung der Presse. Ääähhmmm, wie wäre es mit einer der oben genannten Alternativen?! Es muss ja wohl einen anderen Ausweg geben, als sein geliebtes, lebendiges Haustier in einer Toilette zu ertränken? Das findet auch die Fluggesellschaft, die sich zu Belens Beschuldigungen folgendermaßen äußert: „Wir boten dem Gast an, einen späteren Flug zu nehmen, um eine Unterkunft für das Tier zu finden. Wie unsere Aufzeichnungen zeigen, nahm sie diese Möglichkeit auch wahr und stieg statt um 10:39 Uhr erst um 19:42 Uhr in ein Flugzeug.“

Aus gegebenem Anlass, mache den Test: Bist du bereit für ein Haustier?

Was Belen also in den neun Stunden gemacht hat, ist unklar. Dazu hat sich die Studentin nicht geäußert. Uns scheint die Studentin jedenfalls ziemlich verwirrt gewesen zu sein. Zuerst will sie ihren Hamster als „emotionale Unterstützung“, wenige Minuten später spült sie ihr geliebtes Haustier die Toilette hinunter. Ihre „Ich hatte keine Wahl“-Ausrede kann sie sich da wirklich sparen! Auch das Netz ist empört über die Amerikanerin: "Wenn du deinen 'Hamster zur emotionalen Untersützung' die Toilette herunterspülst, hast du in erste Linie überhaupt keine Emotionen", schreibt eine Twitter-Userin. 

RIP Hamster Pebbles. Auf dass du in deinem neuen leben auf eine barmherzigere Besitzerin triffst! 

Adde uns auf Snapchat für noch mehr News aus den Bereichen Fashion, Beauty und Lifestyle.

whatsapp-promo-bild
mehr zum Thema