• "Das 1. Mal hinter sich bringen will jeder. So auch ich. Doch das war ein Fehler."

    Warum du es nicht überstürzen solltest - ein Erfahrungsbericht

weiterlesen

Warum du das 1. Mal nicht überstürzen solltest – ein Erfahrungsbericht

Das erste Mal – ein Erlebnis, was einem sein Leben lang in Erinnerung bleibt. Jedes Mädchen wünscht sich nichts sehnlicher, als dass dieses Ereignis perfekt wird. Doch die Meisten wollen es ganz schnell hinter sich bringen – zu schnell! So auch ich – heute weiß ich, dass genau das ein großer Fehler war. Hier mein Erfahrungsbericht. 

Warum du das 1. Mal nicht überstürzen solltest – ein Erfahrungsbericht

Der erste Sex ist schon so eine Sache für sich. Immer wieder bekommt man gesagt, dass es perfekt sein muss. Doch leider läuft es in den meisten Fällen dann immer ganz anders. Aber warum? Schließlich ist es etwas, auf das man eine lange Zeit hin fiebert. Denn auch wenn es nicht ausgesprochen wird, wissen dennoch beide, wann es dann endlich passieren soll. Und dann endlich sturmfrei mit einem Zimmer voller Kerzen - ein Wunder, dass nicht die komplette Wohnung abgebrannt ist.

Das 1. Mal - mein Erfahrungsbericht

Zwei 15-jährige Teenager, die halbnackt im Bett liegen, er noch seine Socken an – das Bild muss zum Totlachen gewesen sein. Aus dem Laptop dröhnte Deutschrap. Was wir uns bei dieser Musikwahl gedacht, verstehe ich bis heute nicht. Unpassender hätte es nicht sein können. Doch das eigentliche Desaster begann beim Kondom. Bis wir es endlich mit vor Aufregung zitternden Händen geschafft hatten, das Gummi aus seiner Verpackung zu frie­meln, vergingen gefühlt Stunden. Drüberziehen und los geht’s. Doch dann der Schock: das Kondom war schwarz – sein Penis war schwarz! Ich war traumatisiert. Es sah aus, als wäre sein gutes Stück abgestorben. Und das soll in mich rein? Never! Eigentlich war ab diesem Moment die Luft raus. Doch ich hatte mir etwas geschworen. Es wird durchgezogen. Komme, was wolle. Ich war die Letzte in meiner Clique. Also passierte es, bzw. für ihn. Er war schneller gekommen, als ich bis zehn zählen konnte. Na Bravo! Und jetzt? Da fiebert man so lange drauf hin und dann geht dieser Moment so schnell vorbei. Und schön war es nun wirklich überhaupt nicht. Geschweige denn, dass ich einen Orgasmus hatte. Ich nahm mir vor, mit jeder Freundin, die mich zuvor davon überzeugen wollte, sie sei beim ersten Mal gekommen, ein ernstes Wörtchen zu sprechen. Denn damit das ein für alle Mal klar ist: Ein Orgasmus beim ersten Mal ist eigentlich unwahrscheinlich. Aber gut - ich hatte es getan. Ich hatte Sex. Das erste Mal. Ein Tag später wusste es der komplette Freundeskreis. Wie konnte er nur. Er hatte damit geprahlt. Danke dafür!

Frag Gabi
Was muss ich beim ersten Mal machen?

hallo gabi .. ich hab eine frage an dich :) ich bin 14 jahre alt und hab einen freund mit 15 jahren , er hatte schon sein erstes mal ich aber noch nicht . Ich liebe ihn aber und...

von ichliebedichnoname14 / 12.11.2016

Mich ließ jedoch der bittere Nachgeschmack nicht los, da ich nach und nach realisierte, dass es ein Fehler war, es so zu überstürzen. Ich wollte es so schnell wie möglich hinter mich bringen. Dabei sollte es doch viel wichtiger sein, dass der Zeitpunkt für das erste Mal perfekt ist, man allein bei dem Gedanken an den Auserwählten ein Kribbeln im Bauch hat und nicht den Nächstbesten dafür nimmt. Klar, jeder weiß, dass man höchst wahrscheinlich mit dieser Person nicht bis ans Ende seines Lebens zusammen bleibt, aber dennoch wirst du sie nie vergessen – diese eine Nacht! Und ob man dann die Letzte im Freundeskreis ist, ist absolut nebensächlich. Heute frage ich mich, warum man das erste Mal so schnell hinter sich bringen will. Aber es musste sein. Zur Not eben mit schrecklicher Musik, Sportsocken an den Füßen und einem schwarzen Kondom.

Du willst keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Snapchat: maedchen_de

mehr zum Thema