• Selbstbefriedigung bei Jungs

    So funktioniert Selbstbefriedigung bei Jungs

weiterlesen

Selbstbefriedigung bei Jungs – Keine Scham bei Selbstbefriedigung

Du kannst an nichts anderes mehr als Sex denken und überlegst, ob du dir einen runterholen sollst? Selbstbefriedigung ist normal und wichtig, um deinen eigenen Körper kennen zu lernen. Für Selbstbefriedigung musst du dich überhaupt nicht schämen. Im Gegenteil: Studien zeigen, dass Onanieren (anderes Wort für "Selbstbefriedigung") gesund ist und sogar dein Immunsystem stärkt. Schließlich tun es alle deine Kumpels, auch wenn sie vielleicht nie darüber sprechen. Aber wie kannst du dich am besten selbst befriedigen, was gibt es für Techniken und wie macht es am meisten Spaß?

Selbstbefriedigung mit der Hand bei Jungs

Am einfachsten geht Selbstbefriedigung bei Jungs mit der Hand.

Als Junge hast du schon zwischen zehn und 16 Jahren deinen ersten Samenerguss. Aber sicher hast du schon mit zehn oder früher angefangen an dir herumzuspielen. Du kannst also schon onanieren bzw. dich selbstbefriedigen, wenn du noch keinen Samenerguss hattest. Du kommst trotzdem zum Orgasmus auch wenn kein Sperma aus deinem Penis kommt. 

Wie oft ist denn OK? 

Eine Norm, wie häufig du dir einen runterholst existiert nicht - "normal" ist, so oft wie du gerade Bock hast. Manche Jungs  können mitunter auch zehn Mal am Tag ein solches Verlangen haben. Es gibt aber auch erwachsene Männer, die das Onanieren täglich brauchen, manchmal mehrmals an einem Tag, manchmal seltener. Die Häufigkeit der Selbstbefriedigung ist letztlich individuell unterschiedlich und zudem abhängig von Lebensphase, körperlichem und psychischem Befinden.  

Wie hol' ich mir denn am besten einen runter?

Eine wichtige Voraussetzung für den Spaß mit dir selbst ist ein Ort, an dem du ungestört bist. Achte darauf, dass du dich wohl fühlst, wo immer du "es" gerade auch tust. Geht' s dir darum, deine Lust möglichst lange auszukosten, dann kannst du beim Onanieren eine Lotion oder Gleitgel benutzen: Das macht die Stimulation viel aufregender. Oder du bewegst die Hand mal langsamer, mal schneller, steigerst die Erregung, lässt sie wieder abklingen, bis du irgendwann zum Orgasmus kommst.

Benutz doch mal beide Hände!

Während du dich mit der einen Hand am Penis erregst, kannst du ja auch mal folgendes ausprobieren: Streichel mit der zweiten deine anderen erregbaren Körperzonen, wie Brustwarzen, deine Hoden oder deine Innenschenkel. Deine Lust kannst du auch durch sexuelle Fantasien steigern. Oder du benutzt erotische Fotos, um in Stimmung zu kommen. Wenn du schnell zum Orgasmus kommen willst, weil du Stress oder Sexlust loswerden willst, kannst du deinen Penis fester anpacken und deine Hand am Schaft schneller auf und ab bewegen. Wenn du beschnitten bist, kannst du Körperlotion oder Gleitgel benutzen, um so leichter zum Höhepunkt zu kommen.

Darf ich denn auch wichsen, obwohl ich in einer Beziehung lebe?

Auch wenn du in einer Beziehung lebst und dich neben dem Sex mit deinem Partner auch noch selbst befriedigst, ist das völlig normal. Wenn du weißt, dass sich deine Freundin/ dein Freund selbst befriedigt - Selbstbefriedigung bei Mädchen ist ganz normal-, solltest du deswegen nicht eifersüchtig sein. Denn dazu gibt es keinen Grund. Wenn dein Partner das tut, hat das nichts mit dir zu tun, oder damit, dass du ihm nicht genügst. Selbstbefriedigung ist vielmehr ein ganz eigener Bereich von Sexualität. 

Die beliebtesten Sexfantasien beim Onanieren: 

Hier noch ein paar Sexfantasien, die dich bei der Masturbation in Stimmung bringen können. Vielleicht ist ja auch was für dich dabei: 

Fotos und Geschichten

Möglicherweise turnen dich Fotos von Brüsten, erotischer Unterwäsche oder sexy Ladys, die viel Haut zeigen, an? Da bist du nicht allein: Mehr als ein Drittel der Jungs benutzt Sexhefte, Nacktfotos oder pornografische Darstellungen als Wichsvorlage. 14 Prozent der Jungs lassen lieber bei erotischen Texten ihrer Fantasie freien Lauf. 

Sex mit deinem Schwarm oder Partner

Fast so oft wie die Freundin spielt der Schwarm die Hauptrolle in den Fantasien der Jungs. Über ein Viertel heizt seine Lust beim Solosex mit der Vorstellung an, den Schwarm zu verführen oder von ihm verführt zu werden.

Sex mit einem Star

Ob Sarah Connor, Nicole Scherziger, Heidi Klum – die Liste kann ewig lang sein. Jedem fünften Jungen helfen attraktive Stars bei der Selbstentspannung.

Keine besonderen Vorstellungen

17 Prozent der Jungen denken bei der Selbstbefriedigung an nichts Bestimmtes: Statt sexuelle Fantasien ist da wohl vor allem Fingerfertigkeit beim Onanieren gefragt.

Sex mit einem Fremden

Die Vorstellung, mit völlig Fremden Sex zu haben, macht 17 Prozent der Jungs besonders an. Das kann das sexy Girl aus der U-Bahn oder der Parallel-Klasse sein. Du weißt ja schließlich nichts über sie: Also lass deiner Fantasie freien Lauf.

Frag Gabi
Ist Selbstbefriedigung ungesund?

Liebe GabiIch habe eine wichtige Frage an dich!!Wenn sich Mädchen mehrmals am Tag befriedigen ist das ungesund für den Körper oder für das weibliche Geschlecht?Liebe Grüsse Powergirl5

von powergirl5 / 12.11.2016
mehr zum Thema