• Kendall bei ANTM?

    Tyra Banks hat mit America's Next Topmodel abgeschlossen - jetzt sind Kendall und Gigi im Gespräch...

weiterlesen

Werden Kendall oder Gigi America's Next Topmodel übernehmen?

Nach 22 Staffeln war mit ANTM - der Mutter aller "Next Topmodel"-Shows - Schluss. Das verkündete die Jury-Chefin und Gründerin der Show "America's Next Topmodel" Tyra Banks im Oktober in einem langen Statement auf Instagram. Doch jetzt soll die Show auf einem anderen Sender wiederbelebt werden. Und im Gespräch für den Chef-Jury-Posten sind keine Geringeren als Kendall Jenner und Gigi Hadid!

Werden Kendall Jenner oder Gigi Hadid America's Next Topmodel übernehmen?

Kendall oder Gigi als Chef-Jurorin?

Gibt es doch noch Hoffnung für "America's next Topmodel"? Die Show soll auf einem anderen Sender reanimiert und durch eine neue Jury-Chefin für eine jüngere Zielgruppe wieder interessanter werden. Gegenüber HollywoodLife.com sagte eine Quelle: "Kendall ist im Gespräch als Jury-Chefin bei America's Next Tomodel. Auch Gigi Hadid wurde angesprochen, aber es wurden noch keine finalen Entscheidungen gemacht. Nach 22 Staffeln wurde die Show beim Sender CW mit Tyra Banks abgesetzt, doch sie wird als Produzentin dabei bleiben und sich um ihre Nachfolgerin kümmern. Die Produzenten finden, dass Kendall die nötige Modelerfahrung hat, der für den Job benötigt wird - und sie ist gleichzeitig jung genug, um auch ein hipperes und jüngeres Publikum anzusprechen. Jetzt, wo die Show bei VH1 läuft, wollen sie der Sendung einen neuen Look verpassen. Die Produzenten denken, dass sowohl Gigi als auch Kendall super passen würden. Die Dreharbeiten sollen nächsten Monat in New York City beginnen."

ANTM: Nach 22 Staffeln sollte Schluss sein

2003 flimmerte die erste Folge von "America's Next Topmodel" über die Fernseh-Bildschirme. Die Idee zur Show hatte Topmodel Tyra Banks, die damit ein weltweites Franchise erfolgreich startete. In über 100 Länder weltweit wurde die "Next Topmodel"-Show verkauft, daneben gibt es noch unzählige weitere Model-Shows, die auf einem ähnlichen Prinzip basieren. In Deutschland startete Heidi Klum 2006 erfolgreich mit dem deutschen Ableger "Germany's Next Topmodel".

Im Gegensatz zur deutschen Show, die einmal jährlich ausgestrahlt wird, gab es von "America's Next Topmodel" zwei Staffeln pro Jahr. Insgesamt 22 "Zyklen", wie sie in den USA genannt werden, gab es bis jetzt. Doch die 22. Staffel wird auch die letzte sein. Zumindest auf dem Sender CW. Tyra Banks schrieb im Oktober 2015 via Instagram:

"Ich denke, #ANTM22 sollte unsere letzte Staffel sein. Ja, ich glaube wirklich, dass es Zeit wird. (...) Ich bin SO stolz, was die Show hervorgebracht hat. #ANTM hat die einschüchternde Welt des Modelns an die Masse gebracht. Wir waren die allererste Reality-Show, die in der Modewelt stattgefunden hat. Ich hätte nie gedacht, dass meine kleine Idee auf der ganzen Welt die Art und Weise verändern würde, wir wir Fotos aufnehmen. Und ich hätte niemals gedacht, dass es 22 Staffeln geben würde! (...) IHR habt Top Model dazu gemacht, was es ist! Es gibt so viele internationale Formate auf der ganzen Welt, wegen EUCH! Das ist unglaublich und mehr, als ich es mir jemals erträumt hätte."

Foto: Ein Jahr, bevor Heidi Klum Tyra Banks Show-Idee in Deutschland kopierte: 2005 bei der Victoria's Secret Show

Das Motto: "Perfekt ist langweilig!"

In der Geschichte von "America's Next Topmodel" hat Tyra Banks immer alle möglichen Körperformen, Hautfarben und Besonderheiten unterstützt - egal ob ein Model zu "dünn" oder zu "dick" war oder auf eine andere Art und Weise ungewöhnlich aussah. Große Kritik erntete Tyra, als sie Ann Ward zur Siegerin der 15. Topmodel-Staffel kürte, die bei einer Körpergröße von 1,88 m nur 45 kg wog. Doch die US-Modelmama brachte die Kritiker zum schweigen, indem sie sagte, dass nicht nur übergewichtige Frauen verteidigt werden sollten, sondern auch die, die von Natur aus dünn sind und dafür immer wieder angegriffen werden.

Auch dazu schrieb Tyra Banks in ihrem "Abschiedsbrief" etwas: "Ich habe eine Show erschaffen, in der 'Perfekt' als langweilig gilt. Also hoffe ich, dass ihr weiterhin eure Sommersprossen, Leberflecken, eure große Stirn, eure großen Augen, eure kleinen Augen, euer spitzes Kinn, eure kleinen Brüste, eure großen Brüste, eure helle oder dunkle Haut (oder alles dazwischen) lieben werdet - einfach das, was EUCH ausmacht! (...) Denkt immmer daran, dass ihr wunderschön seid! Und bitte 'smized' weiterhin für eure TyTy."

Der Begriff "Smize" wurde übrigens auch von Tyra Banks erfunden. Es ist die Kurzform von "Smile" und "Eyes" und bedeutet, dass man mit den Augen lächeln soll.

Einschaltquoten im Sinkflug

Bei all dem Lob für die Show: Die bittere Wahrheit ist, dass die Einschaltquoten schon lange im Sinkflug waren. Schalteten in den ersten Jahren noch ungefähr 5 Millionen Zuschauer pro Folge ein, waren es in den letzten Staffeln nur noch knapp über 1,5 Millionen, Tendenz sinkend.

Was bedeutete das Aus für Germany's Next Topmodel?

Auch in Deutschland sind die Einschaltquoten rückläufig, wenn auch nur leicht. Den Höhepunkt erreichte GNTM im Jahr 2009 mit 3,83 Mio. Zuschauern. 2015 waren es "nur" noch 2,42. (*Quelle: statista.com) Immer wieder wurde über ein Ende der Show oder ein Aussteigen von Modelmama Heidi Klum spekuliert, doch bislang ist die Show durch ihren Erfolg noch weit davon entfernt, abgesetzt zu werden.

Eins der bekanntesten Models, die ANTM hervorgebracht hat, ist

Chantelle Brown-Young

Fotos: Instagram.com / winnieharlow/ ANTM; Nicolas Khayat/ABACAPRESS/ddp images

mehr zum Thema