• Arianas tolles Statement

    "Ich bin mehr als nur Big Seans Ex": In einem Post rechnet Ariana mit der Gesellschaft & den Medien ab

weiterlesen

Ariana Grande: „Ich gehöre niemandem, nur mir selbst!“

Super, Ariana Grande! Die Sängerin postete auf ihrem Twitter-Account ein Statement darüber, wie Frauen in der Gesellschaft und in den Medien dargestellt werden. Und dabei ließ sie sich nicht nur über die leidige Interviewfrage nach einem neuen Freund an ihrer Seite aus, sondern zeigte auch anhand von Beispielen, wie unterschiedlich Frauen und Männer behandelt werden. Eine kleine Ansprache an alle Mädchen da draußen!

Arianas Statement richtet sich an alle Frauen! (Foto: Instagram / arianagrande)

„Was ich meine, wenn ich sage, dass ich nicht Seans Ex bin, ist, dass ich es satt habe in einer Welt zu leben, in der Frauen meistens als vergangenes, gegenwärtiges oder zukünftiges Eigentum von Männern bezeichnet werden!“: In ihrem langen Statement lässt Ariana ihren ganzen Frust über das Getue der Medien und der Gesellschaft aus. Denn die behandeln Frauen in ihren Augen immer schlechter als Männer!

Hier ist Ariana Grandes Statement:

Vor allem die Interviewfrage danach, ob sie mit jemanden zusammen sei, nerve sie gewaltig: Sie mache im Moment die beste Musik ihres Lebens und arbeitet jeden Tag hart daran, deswegen verstehe sie nicht, warum sie immer nur auf diese Frage angesprochen und reduziert wird. Schließlich sei sie so viel mehr als eben nur die Freundin von irgendjemandem!

Erst kürzlich äußerte sich die hübsche Sängerin leicht wütend gegenüber der britischen „Sun“ zu den Gerüchten mit Niall Horan: „Ein Mädchen kann mit jemandem befreundet sein, der einen Penis hat, ohne gleich draufzuspringen. Wir leben in einer entsetzlich engstirnigen Welt. ‚Gott bewahre! Sie müssen gleich heiraten…‘ Ich bin es leid, mit einem Kerl in Verbindung gebracht zu werden. Ich bin nicht Big Seans Ex, ich bin nicht Nialls neue mögliche Freundin. Ich bin Ariana Grande. Wenn das nicht genug ist, dann rede nicht mit mir!“

Ein weitere Punkt im Statement ist die ungleiche Behandlung von Männern und Frauen: „Wenn eine Frau viel Sex hat (oder überhaupt Sex)…ist sie eine ‚Schlampe‘. Wenn ein Mann Sex hat… ist er ein Hengst. Der Boss. Der König.“ Ariana geht auch noch auf weitere Beispiele ein. Wir finden: Das Statement ist wirklich toll, sehr mutig und jeder sollte sich an den Worten ein Beispiel nehmen!

Denn wie Ariana schon sagt: „Jeder ist als Einzelperson wertvoll!“ Was sagst du zu dem Statement?

mehr zum Thema