• Ashley Graham ernennt sich selbst zum „Victoria’s Secret“-Engel

    Coolste Aktion ever!!

weiterlesen

Ashley Graham ernennt sich zum „Victoria’s Secret“-Engel

Es ist der Traum eines jeden Models, irgendwann als ein „Victoria’s Secret“-Engel laufen zu dürfen. Doch sobald man ein bisschen mehr auf den Hüften hat, kann man sich das als Model abschminken. Denn Kurven sucht man auf dem Laufsteg der Dessous-Marke vergeblich. Und genau das kritisiert jetzt das Plus-Size-Model Ashley Graham, denn sie hat sich einfach auf diesen weltberühmten Laufsteg gephotoshopt. Ziemlich coole Aktion! 

Ashley Graham ernennt sich zum „Victoria’s Secret“-Engel

Wer für die Dessous-Marke „Victoria’s Secret“ laufen möchte, muss sich an strenge Diäten und einen harten Trainingsplan halten. Extra Pfunde werden hier nicht geduldet. Dünne Beine und perfekt definierte Bauchmuskeln sind das Must-have für jeden VS-Engel. Und auch wenn sich die Modelwelt ein bisschen weiterentwickelt hat und die Toleranzgrenze gesunken ist, hat man bei der diesjährigen „Victoria’s Secret“-Show in Shanghai nur perfekt definierte Körper gesehen. Und das hat ganz besonders einem Model so gar nicht in den Kram gepasst. Denn das Plus-Size-Model Ashley Graham kämpft seit einiger Zeit für die Akzeptanz von fülligeren Models. Sie beweist, dass man nicht dürr sein muss, um Sexappeal und Schönheit auszustrahlen.

Ashley Graham photoshoppt sich zum „Victoria’s Secret“-Engel

Obwohl Ashley Graham schon sexy als Bademoden-Model in der „Sports Illustrated“ posierte, blieb ihr dennoch die Teilnahme an der „Victoria’s Secret“-Fashionshow in Shanghai vor zwei Tagen verwehrt. Doch sie wäre nicht Ashley Graham, wenn sie nicht einen ziemlich guten Konter mit einer eindeutigen Message in der Tasche hätte. Am Tag der Show postete das Plus-Size-Model nämlich ein Bild auf Instagram, auf dem sie mit XXL-Flügeln (das Markenzeichen von  „Victoria’s Secret“) über den glitzernden Laufsteg des Unterwäsche-Labels schreitet. Wie ist das möglich? Ganz einfach – dank Photoshop! Die Flügel auf ihrem Bild hat sie sich einfach selbst gephotoshoppt. Das Catwalk-Bild stammt von ihrem Lauf für das Fashion-Label Addition Elle auf der New York Fashion Week. Wir müssen ganz ehrlich sagen – auf den ersten Blick sind wir auf diese Fotomontage ganz schön reingefallen. Dazu schreibt sie „Got my wings!“ (Deutsch: „Ich habe meine Flügel!“) und den Hashtag #thickthighssavelives (Deutsch: „Dicke Oberschenkel retten Leben“).

Doch ihr Foto kam nicht bei allen Followern gut an. So erntete es Hater-Kommentare wie zum Beispiel: „Hab ein wenig Klasse und hör auf darüber zu weinen, was du nicht hast“. Ein anderer schrieb: „Ich habe dieses Mädchen immer gemocht, sie ist sehr schön. Aber ich hasse ihre Attitüde mehr und mehr. Jeder, der denkt, dass die Flügel-Sache kein toller Job ist, ist unglaublich unhöflich, respektlos und hat Scheuklappen auf.“

Nun gut, wir finden Ashleys Post mutig und eine tolle Aktion, denn schließlich sollte wirklich jedes Mädchen ihren Körper so lieben wie er ist. Wir finden es toll, dass das XXL-Model sich so dafür einsetzt, dass auch Dessous-Firmen wie „Victoria’s Secret“ verschiedene Körpertypen repräsentieren sollten. Weiter so, Ashley!! 

Auch das ehemalige GNTM-Model Sarina Nowak posiert als sexy Plus-Size-Model!

> Du willst keine News mehr verpassen? Dann folge uns bei Snapchat: maedchen_de

mehr zum Thema