• Nach 20 Uhr nur mit Mama?

    Was sagst du dazu? Jugendliche unter 16 dürfen vielleicht bald nicht mehr alleine abends raus

weiterlesen

Ausgehverbot für unter 16-jährige Jugendliche?

Wenn es nach dem Willen von Familienministerin Kristina Schröder (CDU) geht, dürfen Jugendliche unter 16 künftig nach 20 Uhr nicht mehr alleine auf öffentliche Veranstaltungen gehen, falls dort Alkohol ausgeschenkt wird. Was hältst du von dem verschärften Jugendschutzgesetz? Vernünftig oder völlig überzogen?

Foto: Thinkstock

Nach 20 Uhr nur noch mit Mama oder Papa? Die geplanten, verschärften Ausgehregeln sorgen nicht nur bei vielen Jugendlichen für Empörung! Selbst Politiker quer durch alle Parteien protestieren dagegen. „Wir brauchen keine gesetzliche Regelung, wo Eltern für die Jugendlichen Anstandsdame spielen sollen“, sagte zum Beispiel Joschka Langenbrinck, SPD-Jugendpolitiker im Landesparlament in der Frankfurter Rundschau. Selbst das Bundeswirtschaftsministerium erklärte, das Vorhaben sei problematisch.
Bisher dürfen unter 16-Jährige auch ohne Erwachsene bis Mitternacht auf Volksfeste, Märkte und andere öffentliche Veranstaltungen. In Diskotheken kommen sie ohne Begleitung Erwachsener schon bisher nicht rein. Sollten die neuen, verschärften Ausgehregeln für Jugendliche in Kraft treten, wären künftig wohl auch die meisten Konzerte, Public Viewings etc. tabu!
Was sagst du zu dem geplanten, strengeren Jugendschutzgesetz? Okay oder total gaga? Wir sind gespannt auf deinen Kommentar!