• Bibi exklusiv: Das war das Schwierigste an ihrer Rolle

    Außerdem verrät uns Bibi, welche drei Dinge sie mit auf eine einsame Insel nehmen würde

weiterlesen

Bibi exklusiv: Das war das Schwierigste an ihrer Rolle

Bibis Beauty Palace hat eine Synchronsprecherrolle für den Film „Die Schlümpfe und das verlorene Dorf“ ergattert, der morgen (06.04.) in die Kinos kommt! Wir haben Bibi zum Interview getroffen und sie hat uns verraten, was das Schwierigste an ihrer Rolle war und welche drei Dinge sie mit auf eine einsame Insel nehmen würde...

Bibis Beauty Palace Schlümpfe Synchronrolle

Bibi hat sich riesig über die Synchronsprecherrolle in dem neuen Schlümpfe-Film gefreut, weil sie schon immer ein großer Fan der Zeichentrickserie "Die Schlümpfe" gewesen ist. Ein bisschen Erfahrung bringt sie auch mit, denn ihre erste Synchronsprecherrolle hat Bibi in dem Film "Ritter Rost 2" bekommen, in dem sie Prinzessin Magnesia ihre Stimme leiht. Hier kannst du dir das Interview mit ihr durchlesen:

   

Mädchen.de: In „Die Schlümpfe – Das verlorene Dorf“ sprichst du die kleine süße Schlumpflilie. Gibt es zwischen dir und ihr Gemeinsamkeiten?

Bibi: Ja, denn die Schlumpflilie ist ein sehr neugieriger und auch starker Charakter. Sie macht eben nicht immer das, was die Leute ihr sagen – und da gibt es schon Parallelen zu mir. 

   

Mädchen.de: Das ist nun schon der zweite Film, in dem du eine Synchronsprecherrolle übernimmst. Was sind die Schwierigkeiten bei so einer Aufgabe?

Bibi: Man muss sich immer genau in den Charakter der Figur hineinversetzen. Doch bis jetzt hat immer alles ganz gut geklappt. Was mir aber besonders schwer fällt: das Lachen. Denn das muss sich echt anhören und auf Kommando Lachen ist nicht immer ganz einfach.

   

Mädchen.de: Was hat dir besonders viel Spaß gemacht?

Bibi: Puh, ich kann gar nicht eine Sache sagen. Das Gesamtpaket einfach – ich hätte nicht gedacht, dass mir das Synchronsprechen so viel Spaß macht.

   

Mädchen.de: Was hat sich durch deine enorme Bekanntheit am meisten verändert?

Bibi: Es haben sich super viele Dinge verändert. Die größte Veränderung ist, dass jede Menge Leute einen erkennen. Man muss erst einmal lernen, damit umzugehen, wenn man auf die Straße geht. Aber das haben wir in den letzten Jahren ganz gut hingekriegt.

   

Mädchen.de: Was ist dein nächster Meilenstein, den du gerne erreichen würdest?

Bibi: Ich glaube, mein Ziel ist es, das, was ich gerade habe, zu halten. Ich hoffe, dass meine Follower und Zuschauer auch in Zukunft Spaß an meinem Content haben werden.

   

Mädchen.de: Hast du ein verstecktes Talent, das selbst deine Zuschauer noch nicht kennen?

Bibi: Ich glaube nicht! Meine Zuschauer wissen wirklich sehr viel über mich. Und wenn, dann habe ich es sicherlich schon mal gezeigt.

    

Mädchen.de: Wenn du nur drei Dinge mit auf eine Insel nehmen könntest, welche Dinge wären das? Personen ausgenommen.

Bibi: Das ist schwer. Ich müsste mein Handy mitnehmen und auf jeden Fall einen mobilen Auflade-Adapter. Und dann würde ich noch ein Messer mitnehmen, damit ich mir auch Essen besorgen kann.

Hier kannst du dir einen coolen Clip aus "Die Schlümpfe und das verlorene Dorf" anschauen, in dem es um die süßen Glüh-Häschen gibt. Aber schaut selbst:

Im animierten Film "Die Schlümpfe und das verlorene Dorf" darf Bibi die Rolle der süßen Schlumpflilie sprechen und zeigt uns hinter den Kulissen, dass das Einsprechen ihrer Rolle gar nicht so einfach ist. Immer wieder muss sie die gleichen Sätze so oft wiederholen, bis es wirklich perfekt klingt und auch zum animierten Bild passt. Den Satz: „Ich bin Schlumpflilie“, muss Bibi zum Beispiel so oft in das Mikrofon sprechen, bis sie selber lachen muss – das klingt in Dauerschleife nämlich echt super lustig! Außerdem erzählt Bibi, wieso ihr YouTube dabei geholfen hat, die Synchron-Rolle der Schlumpflilie zu sprechen. Mehr von Bibis Arbeit hinter den Kulissen bei "Die Schlümpfe und das verlorene Dorf" seht ihr im Video:

Außerdem zeigen wir euch noch den neuen Trailer zu "Die Schlümpfe und das verlorene Dorf". Der Film startet in Deutschland übrigens am 06.04.2017.

Wird Dagi jetzt auch Synchronsprecherin? 

mehr zum Thema