• Darum bekommt Bibi Geld für ein Video von Luca

    Alles zum Streit lest ihr hier

weiterlesen

Bibis Beauty Palace: Darum bekommt sie Geld für ConCrafters Video

Wenn sich zwei YouTuber streiten, kommt es nicht selten vor, dass sie es über Social Media austragen. So auch bei dem Beef zwischen Bibis Beauty Palace und Luca von ConCrafter. Die YouTuberin hat nämlich ein Video, indem Luca auf das erste Video von ihr reagiert, geclaimt. Was das genau bedeutet, erfährst du hier.

Bibis Beauty Palace und Concrafter

Prinzipiell sind die Inhalte von YouTubern wie Bibi oder Luca urheberrechtlich geschützt. Sollte ein YouTuber den Inhalt eines anderen Videos in seinem Clip verwenden und das gefällt dem ursprünglichen Video-Erschaffer nicht, dann hat er zwei Möglichkeiten: Entweder lässt er die Videos offline nehmen oder beansprucht (engl.: to claim) die kompletten Werbeeinahmen von dem Clip für sich.

Bibis Beauty Palace claimt ConCrafters Video

Letzteres ist jetzt Luca geschehen, denn Bibis Beauty Palace hat sein Video geclaimt. Auf Twitter macht er seinem Ärger Luft und postet die Nachricht, die er erhalten hat: „Du bist noch schlimmer, als ich dachte !!1“  Vor allem eine Sache regt ihn auf: Im Clip geht es nur ganze 52 Sekunden um Bibi - das ganze Video geht über 10 Minuten. Der Rest dreht sich um andere YouTuber.

Dass Luca das alles ironisch meint, wie er auch in einem späteren Video über diesen ganzen „Streit“ sagt, soll vor allem sein Kommentar unter dem Ursprungs-Clip zeigen: „Klickt NICHT auf die Werbung, Freunde! Bibi hat Anspruch auf die Werbeinnahmen dieses Videos erhoben, obwohl sie nur 60 Sekunden zu sehen wahr... Naja, daher verdiene ich jetzt an diesem Video keinen Cent. Ich heule.“

Bibis Beauty Palace reagiert auf Lucas Tweet

Auch Bibi möchte nun etwas zu der ganzen Sache sagen und twittert: „Das ganze nennt sich Content ID & ist ein automatischer Prozess. Mir wurde dieses Programm von YT zur Verfügung gestellt, um meinen Content zu schützen. Wieso sollte ich es nicht nutzen? Nichts wurde hier von mir manuell geclaimt, bilde dir bitte nicht zu viel ein. ;-)“

Während sich unter dem Tweet Fans von Bibi und ConCrafter gegenseitig bekriegen, meldet sich Luca in seinem Ansage-Video zu Wort: „Natürlich, wenn Du meinst, das ist ein automatisierter Prozess, dann kannst Du da natürlich nichts für. Dann tut es mir an dieser Stelle leid, dass ich Dich da angegangen bin. ABER man hätte das wenigstens zurückziehen können.“

Warum zieht Bibi den Claim nicht zurück?

Auch ein Fan fragt, warum sie den Claim dann nicht einfach zurückzieht. Daraufhin antwortet Bibi: „Hätte ich sogar getan, wenn man mich nett drum gebeten hätte, aber ich habe noch eine bessere Idee: Man könnte doch einfach Videos produzieren, die nicht meinen Content beinhalten.“

Auf der einen Seite ist es natürlich klar, dass der Content demjenigen gehört, der ihn produziert hat, und es auch richtig ist, dass man nicht einfach alles benutzen kann, wie man will. Auf der anderen Seite bleibt dennoch die Frage, warum die kompletten Werbeeinnahmen an Bibi gehen, obwohl es nur 52 Sekunden im Video um sie geht.

Aber das wäre dann eine Sache, die YouTube in seinen Richtlinien ändern müsste – und solange hat Bibi oder eben auch YouTube das Recht, solche Mahnungen zu verschicken.

Du willst keine News mehr verpassen? Dann adde uns auf WhatsApp und Snapchat:

WhatsApp 
Snapchat

whatsapp-promo-bild
mehr zum Thema