• Darum behalten Fifth Harmony den Namen, obwohl sie nur noch zu Viert sind

    Trotz Camila Cabellos Ausstieg behält die Band den Namen Fifth Harmony bei. Lies den Grund!

weiterlesen

Trotz Camilas Ausstieg: Fifth Harmony ändert nicht Namen

Die Nachricht von dem plötzlichen Ausstieg des Fifth Harmony-Mitglieds Camila Cabello im Jahr 2016 kam für alle Fans wie aus dem Nichts. Seit der Bekanntgabe fragen sich immer wieder Fans, warum die Band noch Fifth Harmony heißt, wenn sie doch nur noch zu Viert sind. Jetzt haben die restlichen Mitglieder darauf eine Antwort gegeben!

Gegenüber MTV News sagten sie, dass es ihnen natürlich klar war, dass sie nun nur noch zu Viert und nicht mehr zu Fünft sind: "Wir waren uns einig, dass wir den Namen nicht ändern wollen. Mit dem Namen Fifth Harmony sind wir aufgewachsen, dafür haben wir hart gearbeitet und es ist unsere Marke. Es ist, was wir sind und es sind all unsere Erinnerungen. Damit haben wir fünf Jahre verbracht. Unsere Fans nennen uns Fifth Harmony - und nun sind sie einfach das fünfte Mitglied." Wie süß und symbolisch! Allerdings wäre es auch ziemlich verwirrend, wenn sie sich auf einmal ganz anders nennen würden...

Camila bricht ihr Schweigen: Deshalb stieg sie aus

Sie habe das Gefühl gehabt, zum Sexobjekt gemacht worden zu sein, erklärte Camila Cabello in einem Interview mit ihrer Freundin Lena Dunham. "Besonders wenn du in einer Mädchen-Band bist, gibt es viele Leute, die dich zu Sex-Objekten machen wollen, um mehr Aufmerksamkeit zu bekommen. Leider gilt das Sprichwort: 'Sex sells.' ['Sex verkauft sich.'] Es gab definitiv Momente, in denen ich mich sehr unwohl gefühlt habe und mich dagegen zur Wehr gesetzt habe."

Dass in den super-sexy Videos der Band Camila sich meistens in Sachen nackte Haut mehr zurückhielt als ihre Kolleginnen, ist uns auch schon aufgefallen. Dagegen, sich sexy zu kleiden, wenn man sich danach fühlt, hat Camila übrigens nichts - wie sie extra klar stellte. Nur dazu gezwungen werden, wenn man es nicht möchte, sollte man natürlich auf gar keinen Fall!

Camila wollte eine Pause, die anderen nicht

Es wird spekuliert über spekuliert, was der wirkliche Auslöser für den Bandaustritt von Camila bei Fith Harmony war. Anfangs wurde gemunkelt, dass sie einfach nur überarbeitet war und eine Auszeit gebraucht hat. Doch stimmt das? Eine Quelle verriet dem amerikanischen Online-Magazin Billboard, dass die Vermutung zutrifft, sie jedoch nicht vorhatte, sich komplett aus der Musik zurückzuziehen. Stattdessen wollte sie während der Pause an einem Solo-Stück arbeiten, was dem Rest der Band, sowie dem Management, wohl nicht gefallen hat. Vertraglich steht es den Mädels sogar zu, neben ihren Pflichten als Gruppe auch an Solo-Songs zu arbeiten. Camila hatte so einen Deal sogar schon einmal mit dem Sänger Shawn Mendes. Gemeinsam brachten sie im November 2015 den Song "I know what you did last summer" raus. 

Laut der Quelle empfindet Camila die Arbeit an einer eigenen Single nicht als anstrengend, weswegen sie für diesen Song eine Auszeit von der Band haben wollte. Somit hätte jedoch das neue Album vorerst auf Eis gelegt werden müssen, was dem Rest der Gruppe nicht in die Tüte gekommen wäre. Aus diesem Grund entstand wohl das Drama um den Austritt. 

Wenn man sich in solchen Punkten schon nicht einig werden kann, ist es für die Band vielleicht doch nicht das schlechteste, wenn sie vorerst mal getrennte Wege gehen. Und wer weiß, vielleicht entscheidet sich ja Camila nach einiger Zeit doch wieder zurück zu kommen.

Camila ist nicht begeistert

Was passiert denn hier gerade? Nachdem gestern aus dem Nichts bekannt wurde, dass Camila Cabello die Band verlassen wird, meldet sie sich jetzt zu Wort und ist alles andere als erfreut. "Ich war schockiert, als ich das Statement von Fifth Harmony auf ihrem Instagram-Account gelesen habe. Das passierte ohne mein Wissen." so die Sängerin. "Die Mädels wussten durch lange Gespräche, die wir während der Tour hatten, wie ich mich fühle. Zu behaupten, dass sie von meinen Vertretern darüber informiert wurden, dass ich 'die Gruppe verlassen werde', ist einfach nicht wahr (...) Ich habe nur vor, mich im neuen Jahr mehr mit meiner eigenen Musik zu beschäftigen. Doch die Sache mit Fifth Harmony auf diese Weise zu beenden, war nie meine Absicht." 

Wann sie letztendlich die Gruppe verlassen wird, schreibt sie nicht, doch sie wünscht ihren Bandmitgliedern nur das Beste und meint: "Es gibt nur eine Sache die ich ihnen, und auch euch Leuten weitergeben möchte: Wir sind unseres Glückes eigener Schmied, wir leben nur einmal und wissen meist nicht, wie viel Zeit wir eigentlich noch haben (...) Im nächsten Jahr werde ich meiner eigenen Musik widmen und euch ein Teil meines Herzens schenken. An unsere tollen Fans: Ich werde euch für diese schöne Zeit immer dankbar sein." 

Klingt ganz so, als wäre in dieser Gruppe noch so einiges nicht ausgesprochen. Wir hoffen nur, dass sich die Wogen glätten und das alles in keinem Rosenkrieg endet.

Band gibt Austritt von Camila bekannt

Schreckliche Nachricht für alle Fifth Harmony Fans, denn ab jetzt soll das Fünfer-Team nur noch zu Viert sein. Diese Nachricht gab die Band heute morgen via Instagram bekannt. Sie schrieben: "Nach viereinhalb Jahren gemeinsamer Zeit müssen wir euch leider mitteilen, dass Camila sich dazu entschieden hat, Fifth Harmony zu verlassen. Wir wünschen ihr das Beste." Außerdem bedanken sie sich bei ihren "Harmonizern" für die jahrelange Treue. Erst vor ein paar Wochen hatte Camila Cabello eine Nervenzusammenbruch während eines Konzerts in Missouri und musste die Bühne verlassen. Später wurde bekannt, dass sie komplett überarbeitet war und dem Druck nicht mehr standhalten konnte. Ein genaues Statement gibt es zu ihrem Austritt jedoch noch nicht. Auch wenn es jetzt nur noch vier Mädels sind, wird die Band weiterhin dennoch Fifth Harmony heißen. Fourth Harmony klingt doch dann wirklich zu komisch. 

Angst-Attacke auf der Bühne

Und plötzlich waren es nur noch vier: Während ihres Tour-Stopps in St. Louis, Missouri, verschwand Camila Cabello auf einmal von der Bühne und überließ die Performance ihren Kolleginnen von Fifth Harmony. Die erzählten der besorgten Menge, dass Camila lediglich eine Outfit-Panne erlebt habe.

Nach dem Konzert entschuldigte sich Camila via Snapchat bei ihren Fans und schrieb: "Hi Missouri, es tut mir so leid, dass ich die Show gestern nicht zu Ende bringen konnte. Ich hatte eine Angst-Attacke und konnte nicht weitermachen. Ich liebe euch. Es tut mir ernsthaft leid."

Vor der Show hatte sich schon angekündigt, wie ausgelaugt Camila ist. Sie hatte auf Twitter geschrieben: "Ich will einfach nur für 3 Tage schlafen." Scheint, als bräuchte die 19-Jährige dringend mal eine Pause.

Hat der Diss von Normani etwas damit zu tun?

War es wirklich "nur" eine Angst-Attacke - oder gab es noch mehr Ärger hinter den Kulissen von Fifth Harmony? Band-Kollegin Normani Kordei sollte in einem Interview letzten Monat über jede der vier anderen Girlgroup-Mädels etwas Nettes sagen. Zu allen hatte sie viel Positives zu berichten und erzählte endlos lang, was sie an jeder Einzelnen toll findet - bis es zu Camila kam. Sie kam ins Stocken und brachte nicht mehr als ein "Sie ist... Mal sehen. Camila. Sehr eigenartig. Ja. Sehr eigenartig. Süß" über die Lippen.

Daraufhin wurde sie von Fans auf Twitter so übel - teilweise sogar rassistisch - beschimpft, dass sie sich von Social Media erst mal komplett zurückzog. Camila verteidigte ihre Band-Kollegin und schrieb danach: "'Nur Liebe' ist hier die Devise, das heißt, ich werde keinerlei Hass, Rassismus oder Diskriminierung gegenüber niemandem auf meiner Timeline erlauben. Punkt!"

Doch dass nicht alles Friede-Freude-Eierkuchen hinter den Kulissen ist, konnte man von dieser Antwort von Normani ganz deutlich ablesen.

Bei der nächsten Show am Sonntagabend in Dallas, Texas, war Camila übrigens wieder am Start. Ab dem 11. September haben die Mädchen dann eine zwei-wöchige Pause von ihrer Tour. Die wird Camila hoffentlich nutzen, um sich richtig zu erholen.

Auch Zayn Malik musste ein Konzert schon mal aus dem gleichen Grund absagen:

Zayn Malik - Panik-Attacke

mehr zum Thema