• Tut man Carina Zavline bei GNTM Unrecht?

    Laut ihrem Instagram Post wurden Szene bewusst für eine Provokation zusammengeschnitten.

weiterlesen

Tut man Carina Zavline bei GNTM Unrecht?

Carina, das wissen wir alle, polarisiert sehr gerne. Dass sie dadurch Titel wie „Miss Arroganz“ erhält, ist irgendwie nicht verwunderlich. Auch beim Kaviar Gauche Casting in Paris fiel sie durch ihre Verhalten auf, da sie in einer Tour über Paris redete. Ein Instagram Post von Carina lässt jetzt allerdings vermuten, dass ihr nerviges Auftreten bewusst so inszeniert und zusammengeschnitten wurde. 

GNTM Kandidatin Carina Zavline

Carina – alles nur inszeniert?

Laut ihres Instagram Posts redete die GNTM-Kandidatin im Taxi vom Flughafen zum Hotel nicht aus eigenem Antrieb heraus über Paris, sondern wurde angeblich gefragt wo sie lebe und wo man gut essen gehen könne. Im Zusammenschnitt sah das Ganze jedoch dann so aus, als ob Carina sich, mal wieder, in den Mittelpunkt drängen wollte. So schrieb sie auf Instagram: „Wooow, ich werde im Auto vom Kamerateam gefragt, wo ich lebe, was ich so über Paris erzählen kann und wo man essen könnte, weil alle Hunger hatten, und dann sagt man, ich hätte nur die ganze Zeit geredet. Ich bin gerade baff!!!!"

Auch den Freund, der sie am nächsten Tag zum Casting fuhr, sollte sie anrufen und tat dies angeblich nicht aus eigenem Interesse heraus. „Und ich wurde mehrfach um 2 Uhr nachts gebeten jemanden zu organisieren, der uns um 7.00 Uhr Morgens zum Casting fährt!!! Und in Paris fährt man normalerweise nicht mit großen Autos!“so Carina. Über die negative Reaktion von Greta und Guiliana, die beide nachträglich über sie vor der Kamera lästerten, war sie daher sehr überrascht.   

Naja aber eine große Überraschung, dass bei GNTM-Szenen bewusst zusammengeschnitten und Situationen bewusst gestellt werden, ist es eigentlich auch nicht. Immerhin will man den Zuschauern etwas bieten können. Eine Kandidatin wie Carina liefert da einfach das perfekte Provokationspotenzial.

Ist Carina die arroganteste GNTM-Kandidatin ever?

Es gab ja schon viele sehr selbstbewusste Kandidatinnen bei GNTM, aber mit der diesjährigen Kandidatin Carina Zavline könnten alle vorherigen Kandidatinnen ihren Meister der Arroganz gefunden haben. Wir haben mal ein paar Aussagen von und über die GNTM-Kandidatin aus Staffel 12 zusammengetragen, um euch zu zeigen, wie sehr Carina von sich überzeugt ist. 

Misses Arroganz, Misses Mittelpunkt!

Bereits in der Schule zu Abiturzeiten erhielt Carina diesen Titel. Sagt doch eigentlich schon alles, oder? Wer so von sich eingenommen auftritt, muss leider mit solchen „Auszeichnungen“ rechnen. Ihre Aussage dazu: „Ich bin halt polarisierend. Entweder man mag mich und mag mich wirklich oder es ist eher negativ.“ Bei den anderen Kandidaten könnte eher Letzteres vermutet werden. Reine Spekulation natürlich. 

Carina als Gewinnerin von GNTM 2017?

„Ich werde Germany’s Next Topmodel, weil ich die Personality und die Attitude habe, die sonst keine andere hat! Ich werde die Shows, Shoots und Laufstege rocken!“ Stimmt. Diese Selbstsicherheit zu übertreffen, ist auch wirklich schwer. Wobei es Heidi ja besonders gut gefällt. Das erwähnt sie immer wieder. 

Downgraden beim Catwalk

Selbstlos, wie Carina ist, hat sie auch kein Problem damit, sich auf die Stufe der anderen herabzusetzten. „Es muss beim Laufen ja eben aussehen, sonst sieht das komisch aus, daher muss ich halt bei mir runterschrauben. Aber das ist ja voll ok.“  

So lange braucht sie im Bad

„Ich guck mich immer so lange im Spiegel an. Ich bin ein Perfektionist!“ Nur deswegen braucht sie eine Stunde im Bad, denn das Make-up geht ja eigentlich ganz schnell. Ein Traum für alle Männer.

Carina und ihr Körper

Den besten Body? Hat natürlich auch Carina, deswegen wäre sie perfekt für das Shape-Cover gewesen. „Ich hätte den Job verdient. Ich halte meinen Körper in shape, mache jeden Tag Sport und achte auf meine Ernährung.“

Carina und was sie an sich mag

„An mir am besten gefällt mir die Kombination aus meinem Körper und meinem Gesicht. Und diese Ausstrahlung, die ich hab.“ Kurz: Alles. Kann man eigentlich noch eingenommener von sich sein? Hmmmm, schwierig. 

Carina und das Rampenlicht

„Wenn ich einen Raum betrete, drehen sich eh alle nach mir um. Ob das jetzt positiv oder negativ ist, weiß ich nicht. Ich steh von Natur aus im Rampenlicht, wenn man das so sagen kann.“ Ok, also langsam gehen uns echt die Kommentare aus und wir können über so viel Selbstbewusstsein nur noch große Augen machen.  

Carina hat Justin Bieber versetzt

Im Interview mit ProSieben gibt die 19-Jährige, natürlich ganz schüchtern, zu, dass Sie Justin Bieber schon mal versetzt hat. „Ich kann zu Hause chillen und plötzlich krieg ich einen Anruf: Justin Bieber ist in dem und dem Club, wir gehen da und da hin und haben da und da einen Tisch.“ Ja klar, wir kriegen auch ständig diese Anrufe. Immer diese nervigen Promis, die mit einem abhängen wollen. Aber zum Glück hatte Carina die passende Ausrede parat. Sie mussten für den nächsten Tag lernen. Naja hätte ihr ja, laut eigener Aussage, auch nichts gebracht, sich mit Justin Bieber zu treffen.

Bei einem weiteren Interview, in dem sie Fakten über sich selbst erzählen soll, kommt auch die Frage, mit welchen Promis sie sich gerne einmal treffen wollen würde. Doch das ist nicht so einfach, wenn man schon soooo viele getroffen hat. Daher ist es auch vollkommen klar, dass Justin Bieber einfach mal nicht so wichtig war.

Schicksalsschlag bei Carina Zavline

Wie das OK! Magazin berichtet, war allerdings nicht immer alles Eitel-Sonnenschein bei ihr. Vor zwei Jahren hat sie ihren Freund und langjährigen Tanzpartner auf ungeklärte Weise verloren. Dieser starb völlig unerwartet und sie widmete ihm einen Post auf Facebook, in dem steht, dass sie ihn noch immer vermisst. Mit dem Tod ihres Freundes hörte sie auch auf, professionell zu tanzen. Könnte also gut sein, dass ihr Auftreten vielleicht alles nur Fassade ist.

mehr zum Thema