• Hat Dagi keine Lust mehr auf YouTube?

    Fans regen sich gerade mega auf.

weiterlesen

Dagi Bee: Hat sie keine Lust mehr auf YouTube?

Leider ist heutzutage der Hate im Netz nicht mehr wegzudenken. Anstatt sachlich und in einem normalen Ton zu reden, bringt die Anonymität viele Leute dazu, zu beleidigen, zu diskriminieren und zu haten. Auch Dagi kann davon ein Lied singen - und jetzt werfen ihr Fans vor, dass sie keine Lust mehr auf YouTube hat. 

Vor einiger Zeit hat Dagi Bee auf Twitter abstimmen lassen, wann ihre Fans wollen, dass die Videos auf ihrem Kanal gepostet werdenl. Die Fans waren sich schnell einig: Mittwoch und Sonntag. Und von da an waren das Dagis feste Videotage - so schien es zumindest. Jetzt wirft ihr allerdings ein Fan vor, dass sie ihre Videos immer verschieben würde und das unmöglich sei!

Ein User schrieb an Dagi: "Leg keine Video Tage fest, wenn du es eh nie gebacken bekommst, sie pünktlich hochzuladen! Andere schaffen es auch, mit dem gleichen Stress..." Daraufhin antwortet die YouTuberin: "Ich hatte nie feste Videotage." Doch genau diese Aussage stößt den Leuten auf. Denn schließlich hatte Dagi über die Videotage abstimmen lassen. Natürlich nahmen das einige zum Anlass, um auch über den Inhalt der Videos von Dagi abzulästern: "Passiert in letzter Zeit oft [dass sie Videos nicht pünktlich auf den Kanal stellt] oder es wird durch nen "billigen" Live-Stream ersetzt (qualitativ gesehen)."

Am Ende bestimmt immer noch der YouTuber selbst, wann er Videos macht und wann nicht. Allerdings kann man verstehen, dass sich die Fans Regelmäßigkeit wünschen, schließlich fiebern sie nach jedem Video schon dem nächsten Clip entgegen. Trotzdem kann vermutlich nur Dagi selbst sagen, wie viel Stress sie hat - und da kann man schließlich auch verstehen, wenn man mal ein Video verschieben muss.

Dagi Bee: Hate-Kommentare lassen sie kalt

Sobald man in der Öffentlichkeit steht, gibt es natürlich auch Menschen, die einen nicht so feiern. Solche Hater tummeln sich dann gerne unter den Posts und Videos der Stars und YouTuber, um zu beleidigen und auf andere loszugehen.

Wie du dich selbst gegen Mobbing schützen kannst, verraten dir wir hier: Stark im Netz

Auch Dagi kann von solchen Kommentaren nur ein Lied singen. Es gibt vermutlich nichts, was bei der sympathischen YouTuberin noch nicht kritisiert wurde. Erst kürzlich fand sich auf Twitter ein Bericht, der von Hatern erzählt, die der Meinung sind, dass sie ihren Hund Zula angeblich nicht tiergerecht behandeln würde.

Doch auch wenn solche Hate-Kommentare Alltag sind, fragt man sich doch immer wieder: Warum schaut sich dann so jemand überhaupt die Videos an? Denn genau damit verdienen beispielsweise YouTuber ihr Geld – und so unterstützen solche Hater das eigentlich nur.

Und deswegen ist der Tweet von Dagi auch goldrichtig: Hater sollte man einfach nicht ernst nehmen, sonst bekommen sie nur mehr Macht. Und das sollten sie nicht. Dagi twitterte nämlich: „Und genau wegen sowas sollte man solche "Hate"-Kommentare nie ernst nehmen. #hatersinddeinegrößtenfans“

Genau das sehen ihre Fans auch so und feiern sie für ihre Worte.  Am Ende des Tages gibt es immer Leute, die nicht mögen, was du machst – doch die sollte man getrost ignorieren. :-)

mehr zum Thema