• Demi Lovato: Burnout

    Demi Lovato weist sich nach einer Schlägerei mit einer Tänzerin selber in eine Klinik ein und bricht ihre Tour ab.

weiterlesen

Demi Lovato: Einweisung in Reha-Klinik

Demi Lovato (18) hat ein Burnout und weist sich selber in eine Reha-Klinik ein. Die Tour mit den „Jonas Brothers“ bricht sie ab, um sich professionelle Hilfe zu suchen.

Demi Lovato bei den American Music Awards (getty images)

Ein Ausraster hinter der Bühne: Demi Lovato zog daraufhin krasse Konsequenzen. Eine Auseinandersetzung mit einer Tänzerin aus ihrem Team endete in einem Handgemenge. Ihre eigene, aggressive Reaktion schockte die süße Schauspielerin und Sängerin sehr. Sie entschloss sich dazu, sich selber in eine Klinik einweisen zu lassen.

Demis Sprecher gab an, dass sie unter „extremen emotionalen und körperlichen Stress“ steht und ihr die Situation einfach über den Kopf gewachsen ist. Sowohl der Tour-Stress, als auch das Promoten ihres neuen Films „Camp Rock 2“ haben die Amerikanerin an ihre Grenzen gebracht.

„Demi hat beschlossen, die persönliche Verantwortung für ihr Handeln zu übernehmen und sucht Hilfe. Sie bedauert es, dass sie nicht in der Lage ist, ihre Tour zu beenden, aber freut sich, wieder in naher Zukunft zur Arbeit zurück zu kehren", berichtete der Sprecher weiter. Wir wünschen Demi alles Gute!

mehr zum Thema