• DSDS: Das vierte Casting

    "Deutschland sucht den Superstar" in Hamburg: Kim rührte und Callboy Klaus belustigte die Jury

weiterlesen

DSDS in Hamburg: Kim sang für ihre krebskranke Mama

Teils lustig, teils rührend: So war das vierte Casting von "Deutschland sucht den Superstar" in Hamburg.

Foto: RTL

Sie traf zwar nicht alle Töne, hatte aber eine echt schöne Stimme: Kim Debkowski (16) sang "Glaub an mich" von Yvonne Catterfeld für ihre krebskranke Mutter - und konnte die Jury beim vierten Casting von "Deutschland sucht den Superstar" in Hamburg überzeugen.

BWL-Student Andreas Koschnitzke (25) schmetterte "Wild Horses" von den Rolling Stones auf seiner Gitarre. Zuerst bekam er keine Zusage - Dieter Bohlen riet ihm, seine erlernten Job vorzuziehen: "Da kannst du viel mehr Geld verdienen als im Musikgeschäft". Doch dann entschied die Jury sich um und Andreas bekam seinen Recall-Zettel persönlich von Dieter nachgetragen.

Die Spaßvögel des Abends waren Maximilian Schacher (17), der mit seiner Emo-Haarsträhne im Gesicht das Gespött der Jury auf sich zog und Diane Bargholz (19), die ihre schräge Stimme durch ein Lebkuchenherz-Geschenk an Dieter wettmachen wollte. Total schräg war auch der Auftritt von Callboy Klaus Aichholzer (30): Den selbstkomponierten Song des Gigolos kommentierte Bohlen mit "Ich muss mich gleich übergeben."

Mädchen.de hat alles über die neue Staffel"Deutschland sucht den Superstar", plus: eine tolle DSDS-Bildergalerie. Auch im Forum wird über DSDS & Co. diskutiert: Kennst du jemanden, der schon mal im Fernsehen bei einer Castingshow mitgemacht hat? fragt mileyfinja. Mehr über Castingshows im Forum von Mädchen.de!

(Fotos: RTL - Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de)