• Ed Sheerans Sex-Beichte

    What? Ed Sheeran erzählte jetzt, dass er mit mehreren Mädels aus Taylor Swifts Mädels-Clique geschlafen habe

weiterlesen

Ed Sheeran beichtet Sex-Abenteuer mit Taylor Swifts BFFs

What? Ed Sheeran hat gleich mehrere Mädels aus der berühmten Star-Clique rund um Taylor Swift aufgerissen. Ja, richtig gelesen!

Ed Sheeran Taylor Swift Selena Gomez bei den Grammys 2016

Taylor Swift mit Ed Sheeran und Selena Gomez bei den Grammys 2016

Ed Sheeran rührt gerade kräftig die Werbe-Trommel für sein neues Album "Divide", was am 3. März erschienen ist. Klar, dass er in Interviews auch einige spannende Storys erzählt, um auf sich aufmerksam zu machen (was er aber eigentlich gar nicht nötig hätte, das Album brach einen Rekord bei Streamingdienst Spotify, denn es wurde am ersten Tag 57 Millionen Mal angehört).

Ein besonders pikantes Detail aus seinem Liebesleben plauderte Ed jetzt im amerikanischen Magazin "Rolling Stone" aus. Angesprochen auf die Tour von Kumpeline Taylor Swift "Speak Now" 2011/2012, bei der er im Vorprogramm auftrat, konnte er sich diesen Kommentar nicht verkneifen: "Taylors Welt ist die der Stars. Ich war dieses 22-jährige merkwürdige, britische Kind, was auf Tour ging mit einem von Amerikas größten Stars, die all diese berühmten Freundinnen hat. Es war ziemlich einfach... Ich habe mich oft in Situationen wiedergefunden, dass ich aufwachte, rübergeschaut habe und mir nur so dachte 'Wie konnte das denn passieren?'"

Ed Sheeran auf Tour mit Taylor Swift Jingle Ball 2012

Ed Sheeran performt mit Taylor Swift zusammen beim Jingle Ball 2012 in New York

Um welche Damen es sich dabei handelte, darüber schwieg er wie ein Gentleman. Doch angeblich wurde Ed schon mal dabei gesehen, wie er morgens das Haus von Superstar und Taylor Swifts BFF Selena Gomez verlassen habe. Auch mit Ellie Goulding wurde ihm schon eine Affäre angedichtet. 

So schön der Star-Ruhm ist, er hat auch Schattenseiten: Im gleichen Interview erzählte Ed Sheeran, dass er durch den finanziellen Erfolg auch Freunde verloren habe. "Die Forbes Liste hat ziemlich viel kaputt gemacht", erklärte er im Bezug auf einen Bericht der berühmten "Reichen-Liste", die besagte, dass er allein im Jahr 2015 ungefähr 57 Millionen Dollar verdient hatte. "Ich hab auf einmal Nachrichten bekommen von Leuten mit Bildern von Autos, die mir schrieben: 'Ich hätte das hier gern zum Geburtstag. Das sind doch nur 0,06 Prozent deines jährlichen Einkommens.'"

mehr zum Thema